Veranstaltungen

Veranstaltungen am Internationalen Tag der Patientensicherheit 2018

Um den 17. September 2018 werden rund um den Internationalen Tag der Patientensicherheit bundesweit zahlreiche Veranstaltungen stattfinden. Alle bereits angemeldeten Veranstaltungen finden Sie auf der Übersichtskarte.

 

Veranstaltungen 2018 – nach PLZ

 

Name/InstitutionStraßePLZOrtVeranstaltung
     
APS Aktionsbündnis Patientensicherheit e. V. Am Zirkus 2 10117 Berlin 4. Internationaler Tag der Patientensicherheit (ITPS)
„Digitalisierung und Patientensicherheit“

17. September 2018
Zentrum fur Qualitat in der Pflege Reinhardtstr. 45 10117 Berlin Patientensicherheit in der ambulanten Langzeitpflege - Ergebnisse der ZQP-Perspektivenwerkstatt – Fachkonferenz

Trotz der erheblichen Bedeutung scheint eine Patientensicherheits-Kultur insgesamt in der Pflege wenig verbreitet. Die Rolle ambulanter Pflege bei der Patientensicherheit ist bisher unklar und spezifische Instrumente zur Patientensicherheit in der ambulanten Pflege werden praktisch nicht angewendet. Das Zentrum für Qualität in der Pflege (ZQP) hat daher eine Perspektivenwerkstatt zur Patientensicherheit in der ambulanten Langzeitpflege initiiert. Im Rahmen dieser Fachkonferenz werden die Ergebnisse vorgestellt. Beteiligt sind u. a. Prof. Görres, Universität Bremen, Vertreter des BMG, des BMFSFJ, des DBfK, des Aktionsbündnis Patientensicherheit, des AOK-Bundesverbands, des MDS, der BAGFW und des bpa.

Weitere Informationen auf www.zqp.de.

Hörsaalruine Charité–Universitätsmedizin Berlin,
25. September 2018 12:30 – 15:30 Uhr
Universitätsklinikum Schleswig-Holstein Ratzeburger Allee 160 23538 Lübeck Patienten- und Mitarbeiterforum – Int. Tag der Patientensicherheit 2018

Das UKSH wird sich auch dieses Jahr erneut am Aktionstag 2018 beteiligen mit einer Informationsveranstaltung für Patienten und Mitarbeiter jeweils am Campus Kiel und Lübeck mit folgenden Schwerpunkten: - Patientensicherheit und Digitalisierung am UKSH - Arzneimitteltherapiesicherheit (AMTS) mit UNIT DOSE - Digitale Patientenakte

UKSH, Campus Lübeck
17.09.2018; 15.00-16.30 Uhr
Universitätsklinikum Schleswig-Holstein Arnold-Heller-Str. 3 24105 Kiel Patienten- und Mitarbeiterforum – Int. Tag der Patientensicherheit 2018

Das UKSH wird sich auch dieses Jahr erneut am Aktionstag 2018 beteiligen mit einer Informationsveranstaltung für Patienten und Mitarbeiter jeweils am Campus Kiel und Lübeck mit folgenden Schwerpunkten: - Patientensicherheit und Digitalisierung am UKSH - Arzneimitteltherapiesicherheit (AMTS) mit UNIT DOSE - Digitale Patientenakte

UKSH, Campus Kiel
17.09.2018; 15.00-16.30 Uhr
Malteser Krankenhaus St. Franziskus-Hospital Waldstraße 17 24939 Flensburg Informationen zum Thema "Digitalisierung und Patientensicherheit" werden über die lokale Presse verbreitet
Zentrum für Qualität und Management der Ärztekammer Niedersachsen Karl-Wiechert-Allee 18-22 30625 Hannover Morbiditäts- & Mortalitätskonferenzen - Erfolgsfaktor Moderation

Morbiditäts- & Mortalitätskonferenzen - Erfolgsfaktor Moderation (Basiskurs) Zielgruppe: Ärztinnen und Ärzte sowie andere Berufsgruppen, die wirksame MMK einführen oder ihre MMK sicherer moderieren möchten Dauer: 1,5 Tage (Block 1) und 1 Tag (Block 2) (Die Moderation einer MMK in der Zeit zwischen beiden Blöcken ist Voraussetzung für die Teilnahme)
Block 1: 9 bis 17 Uhr (Tag 1) / 9 bis 13 Uhr (Tag 2) Block 2: 9 bis 17 Uhr (Tag 3)

Block I: 17.09.2018, 9-17 Uhr & 18.09.2018, 9-13 Uhr Block II: 29.10.2018, 9-17 Uhr

Weiterführende Informationen unter: https://www.aekn.de/zq/veranstaltungen/moderatorentraining/
Löwen-Apotheke Bahnhofstraße 26 31737 Rinteln Wir informieren die Patienten über die ATHINA-Medikationsanalyse

Informationsveranstaltung
Wir informieren die Patienten über die von uns angebotene ATHINA-Medikationsanalyse. Wir haben uns in unserer Apotheke darauf spezialisiert, eine umfangreiche Prüfung aller Medikamente durchzuführen, die ein Patient einnimmt.
Dazu gehören sowohl die vom Arzt verschriebenen als auch die selbstgekauften Arznei- und Nahrungsergänzungsmittel. Mithilfe dieser komplexen Analyse wollen wir mögliche Dosierungsfehler sowie Wechsel- und Nebenwirkungen feststellen, Lösungen entwickeln und die Therapie mit den Ärzten individuell optimieren.
Auf diese Weise wird die höchstmögliche Wirkung bei gleichzeitig wenig Nebenwirkungen erzielt.

17.09.2018, 8:00 - 18:00 Uhr
Löwen-Apotheke Bahnhofstr. 26 31737 Rinteln 05751 - 961616
AGAPLESION EVANGELISCHES KRANKENHAUS HOLZMINDEN gGmbH Forster Weg 34 37603 Holzminden Mit Präventionsmaßnahmen die Patientensicherheit unterstützen

Informationsstand
Im Eingangsbereich wird ein Informationsstand aufgebaut. Hier kann sich zu Themen der richtigen Händehygiene sowie zu relevanten Informationen während eines Krankenhausaufenthaltes informiert werden.

Eingangsbereich des Krankenhauses, 17.09.2018, 09.00 Uhr
Apothekerkammer Nordrhein Poststraße 4 40213 Düsseldorf Chancen und Risiken von Gesundheits-Apps

Webinar für pharmazeutisches Personal
Die Gesundheitsversorgung ist ein bedeutendes Feld für die voranschreitende Digitalisierung.
Zurzeit werden in diesem Bereich verschiedene Projekte erprobt und Anwendungen auf den Weg gebracht. Das Angebot der mobilen Anwendungen wie z.B. Gesundheits-Apps wächst zusehends. Der Verbraucher kann jedoch nicht immer auf Anhieb erkennen, ob die Anwendung zu einer sichereren oder auch risikoreicheren Gesundheitsversorgung führen kann.

Das APS hat sich dieses Themas angenommen und eine Checkliste für die Nutzung von Gesundheits-Apps erstellt. Wie erkennen Patienten Angebote, die die Patientensicherheit erhöhen?
Wie kommt es zu einem sicheren Einsatz dieser Anwendungen, damit die angestrebten Ziele auch erreicht werden können?
Genau diese Fragestellungen greift die Apothekerkammer Nordrhein in einem Webinar auf, das begleitend zum diesjährigen ITPS angeboten wird.

Anmeldung über: www.aknr.de/fortbildung
Stichwort "AMTS-ITPS Digitalisierung"

10. September 2018, 20.00 Uhr
Johanna Etienne Krankenhaus Neuss Am Hasenberg 46 41462 Neuss Digitalisierung im Johanna Etienne Krankenhaus

Informationsveranstaltungen
Am Montag, den 17. September informieren Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Johanna Etienne Krankenhauses von 10 bis 13 Uhr in der Eingangshalle über die vielen verschiedenen Maßnahmen, die das Johanna-Etienne-Krankenhaus im Zeitalter der Digitalisierung zur Erhöhung der Patientensicherheit umsetzt.

Dabei können alle Besucherinnen und Besucher hinter die Kulissen schauen und z.B. die elektronische Patientenakte und elektronische Hilfsmittel kennenlernen. Informationen zum Schutz der digitalen Systeme erhalten Besucher im Rahmen von Gesprächen mit Vertretern der IT-Abteilung.

Groß und Klein können gemeinsam an einer menschengroßen Puppe und mit einem Defibrillator die Wiederbelebung üben. Interessierte lernen OP-Checklisten, den Sinn von Patientenarmbändern und Hilfsmittel wie elektronische Sturzmatten kennen und können diese auch gleich ausprobieren.

Weitere Informationen unter www.johanna-etienne-krankenhaus.de Eingangshalle des Johanna-Etienne-Krankenhaus, 17. September 2018, 10:00 bis 13:00 Uhr
Widder-Apotheke
Wittener Str. 20 42277 Wuppertal Gefahrenquelle Medikamenten-Mix - Wechselwirkungen digital mit einem Arzneimittelkonto vorbeugen

Patienten-Beratung
Jährlich sterben ca. 25.000 Menschen in Deutschland durch Wechselwirkungen oder falsch eingenommener Medikamente. Jeder vermeidbare Todesfall ist einer zu viel!

Das Team des Arzneimittelkontos NRW, stellt anlässlich des Internationalen Tag der Patientensicherheit, interessierten Patientinnen und Patienten und deren Angehörigen, das vom Land NRW geförderte Projekt „Arzneimittelkonto NRW“ zur Verbesserung der Arzneimitteltherapiesicherheit vor. Interessierte Personen haben die Möglichkeit sich ein kostenfreies Arzneimittelkonto und die dazugehörige App gleich vor Ort einrichten zu lassen.

17.09.2018, 08:30 - 18:30 Uhr
Rubens-Apotheke
Wichlinghauser Str. 117 42277 Wuppertal Gefahrenquelle Medikamenten-Mix - Wechselwirkungen digital mit einem Arzneimittelkonto vorbeugen

Patienten-Beratung
Jährlich sterben ca. 25.000 Menschen in Deutschland durch Wechselwirkungen oder falsch eingenommener Medikamente. Jeder vermeidbare Todesfall ist einer zu viel!

Das Team des Arzneimittelkontos NRW, stellt anlässlich des Internationalen Tag der Patientensicherheit, interessierten Patientinnen und Patienten und deren Angehörigen, das vom Land NRW geförderte Projekt „Arzneimittelkonto NRW“ zur Verbesserung der Arzneimitteltherapiesicherheit vor. Interessierte Personen haben die Möglichkeit sich ein kostenfreies Arzneimittelkonto und die dazugehörige App gleich vor Ort einrichten zu lassen.

17.09.2018, 08:30 - 18:30 Uhr
Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe Robert-Schimrigk-Str. 4-6 44141 Dortmund Tag der Patientensicherheit

Forum für niedergelassene Ärztinnen und Ärzte sowie Praxispersonal

Wir laden niedergelassene Ärztinnen und Ärzte sowie MFA ein, über Themen zur Patientensicherheit zu diskutieren. Folgendes Programm ist geplant:
10.00 Uhr Begrüßung
10:10 Uhr Fehler in der Arztpraxis (Dr. med. Armin Wunder, Facharzt für Allgemeinmedizin, Frankfurt)
11:00 Uhr Diskussion als World-Café in Kleingruppen: Achtung, falscher Patient? Alles sauber, oder was? Sicherer mit QM? Wem nutzt Patientenaufklärung? Augen auf bei der Medikation. Gute Röntgenbilder, auch eine Frage der Einstellung? Alles richtig dokumentiert?
12:15 Uhr Umsetzung von CIRS: Lernen aus Fehlern in der Arztpraxis (Dr. med. Gregor Engelke, Facharzt für Gynäkologie, Münster)
12:30 Uhr Diskussion im Plenum /Fragen an Dres. Engelke und Wunder
13:00 Uhr Ende

Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe
15.09.2018 um 10.00 Uhr
Marienhospital Bottrop gGmbH Josef-Albers-Straße 70 46236 Bottrop Tag der offenen Tür

Im Rahmen des Tages der offenen Tür werden Besucher an den Ständen des Qualitätsmanagements, der Pflege und der Hygiene anschaulich über die Themen Risikomanagement, Patientensicherheit und Datenschutz, sowie Sturzprävention und Händehygiene informiert. Zudem wird es einen Vortrag von Herrn Dr. Zinn (Zentrum für Hygiene und Infektionsprävention) zum Thema "Hygiene- heute und morgen" geben.

Marienhospital Bottrop, 08.09.2018, 10.00 - 16.00 Uhr
Clemenshospital Düesbergweg 124 48143 Münster Aktionstag Patientensicherheit

Patiententag im Foyer mit Info-Ständen (Diagramm Halbach, Krankenhaushygiene etc.), Vortrag "Krankenhauskeime"

Foyer des Clemenshospitals, 17.9.2018, 8.00 – 14.00 Uhr
Raphaelsklinik Loerstraße 23 48143 Münster Aktionstag Patientensicherheit

Patiententag mit Infoständen und Vorträgen
Info-Stände (Krankenhaushygiene mit Blue- Box, Diagramm Halbach etc.) Vortrag für Patienten zum Thema "Krankenhauskeime"

Foyer der Raphaelsklinik, 17.9.2018
Elefanten-Apotheke, seit 1575 Steinstr. 14 48565 Steinfurt Update Ihres Medikationsplans

Viele Medikamente und kaum noch die Übersicht?
Dann ahnen Sie, wie es Ihren Ärzten und Ihrer Apotheke geht. Abhilfe schafft der bundeseinheitliche Medikationsplan. Mit ihm können alle Gesundheitsberufe sofort erfassen, welche Medikamente Sie wann und warum nehmen, und natürlich nicht zuletzt Sie selbst. Kommen Sie zu uns, wir informieren Sie und nehmen ein Update Ihres bestehenden Plans vor.

Elefanten-Apotheke, 17.9.2018
GS1 Germany GmbH Maarweg 144 50825 Köln Grundwissen Barcodescanning – Fit für Projekte im Krankenhaus und mehr Patientensicherheit – Webinar (kostenlos)

Die Webinar-Teilnehmer erfahren, wie Sie die Voraussetzungen für ein erfolgreiches Scanning-Projekt im OP oder anderen Funktionsbereichen schaffen können und wie ein solches Projekt zu mehr Patientensicherheit beitragen kann.

Inhalt:
Als Grundvoraussetzung für eine scannerbasierte Materialerfassung im Krankenhaus müssen die Lieferanten-Barcodes lesbar und die relevanten Informationen in den Materialstammdaten gepflegt sein. Nur wenn alle betroffenen Materialien fehlerfrei eingescannt und in den eigenen IT-System eindeutig identifiziert werden können, ist eine vollständige Erfassung je Patient garantiert.

Das Webinar vermittelt Kenntnisse zu den GS1 Barcodes (GS1-128, GS1 DataMatrix und EAN13) und gibt Handlungsempfehlungen im Fall von fehlerhaften Barcodes. Darüber hinaus erfahren die Teilnehmer mehr über GS1 Artikelidentifizierung (GTIN = Global Trade Item Number) und deren standardkonforme Anwendung und Nutzen.

Nutzen:
Durch die Kenntnisse zur Anwendung der GS1 Barcodes und der GTIN (Global Trade Item Number) sind die Teilnehmer in der Lage in einer ersten wichtigen Projektphase die Grundvoraussetzungen zu überprüfen und anhand der Ergebnisse entsprechende Maßnahmen einzuleiten.

Durchführung eines kostenfreien Webinars
17.09.2018 14 Uhr bis 15.30 Uhr
Bethlehem Gesundheitszentrum Steinfeldstraße 5 52222 Stolberg Präsentation der Telemedizin im Bethlehem Gesundheitszentrum

Live-Demonstration einer Intensivmedizinischen Visite mittel Telemedizin Infostand zu den Möglichkeiten der Telemedizin

Foyer des Bethlehem Gesundheitszentrums, 17.09.2018; 12:00 Uhr
Sleidanus-Apotheke Blumenthaler Straße 19 53937 Schleiden Dosiersystem Beratungscheck

Schaufenster zur Aktion und persönliche Beratungen
Prüfung des Medikationsplanes, Umfeldanalyse der Betroffenen und Auswahl und Erläuterung eines geeigneten Dosiersystems mit Einführung in die entsprechende Handhabung bis hin zum Angebot der Dienstleistung, einen Schlauchblister zur wöchentlichen Versorgung des Patienten zu erstellen und zu liefern.

17.09.2018 um 08.00 Uhr bis 19.00 Uhr
Diagramm Halbach GmbH & Co. KG Am Winkelstück 14 58239 Schwerte Patientensicherheit made in Schwerte - Hätten Sie's gewusst?

Bürger- und Patienteninformation
Jeder war schon mal im Krankenhaus oder hat dort jemanden besucht. Um Verwechslungen zu vermeiden und die Patientensicherheit zu erhöhen unternehmen Krankenhäuser heute sehr viel. Dabei helfen ihnen Produkte und Verfahren aus dem Hause Diagramm Halbach in Schwerte. Wie die Identifikation von Patienten auf ein sicheres Fundament gestellt werden kann, mit welchen Mitteln die Verwechslung von Spritzen nahezu ausgeschlossen werden kann, mit welchen Produkten und Verfahren das Familienunternehmen Diagramm Halbach Mitgestalter dieser Entwicklung für ein Mehr an Patientensicherheit ist, kann am Tag der Patientensicherheit 2018 jeder Interessierte bei einem Kurzbesuch bei uns im Haus erfahren. Unsere Beauftragte für Patientensicherheit Frau Linda Naeve informiert anhand anschaulicher Beispiele und Materialien.

Diagramm Halbach Schwerte / Foyer
17.09.2018 10.00h - 15.00h
Märkische Kliniken GmbH Paulmannshöher Strasse 14 58515 Lüdenscheid Digitalisierung und Patientensicherheit

IT-Lounge und Infostände für Patienten und Besucher
Es wird eine IT-Lounge, ausgestattet mit Hard- und Software, für Patienten und Besucher eingerichtet. Dort werden die Themen Digitalisierung im Krankenhaus und Patientensicherheit präsentiert. Es werden u.a. die digitale Patientenakte und OP-Module vorgestellt sowie die Identifikationsarmbänder. Geplant sind evtl. weitere Aspekte der Patienten Sicherheit wie Team-Time-Out, Händedesinfektion o.ä.

Klinikum Lüdenscheid, 17.9.18, 13:00 Uhr
Wieden-Apotheke

Compugroup Managementgesellschaft mbH
Grünestr. 11 58840 Plettenberg Gefahrenquelle Medikamenten-Mix - Wechselwirkungen digital mit einem Arzneimittelkonto vorbeugen

Patienten-Beratung
Jährlich sterben ca. 25.000 Menschen in Deutschland durch Wechselwirkungen oder falsch eingenommener Medikamente. Jeder vermeidbare Todesfall ist einer zu viel! Das Team der Wieden-Apotheke und des Arzneimittelkontos NRW, stellt anlässlich des Internationalen Tag der Patientensicherheit, interessierten Patientinnen und Patienten und deren Angehörigen, das vom Land NRW geförderte Projekt "Arzneimittelkonto NRW" zur Verbesserung der Arzneimitteltherapiesicherheit vor. Interessierte Personen haben die Möglichkeit sich ein kostenfreies Arzneimittelkonto und die dazugehörige App gleich vor Ort einrichten zu lassen.

17.09.2018 09:00 - 13:00 und 14:00 - 18:30 Uhr
Märkische Apotheke

Compugroup Managementgesellschaft mbH
Grafweg 7 58840 Plettenberg Gefahrenquelle Medikamenten-Mix - Wechselwirkungen digital mit einem Arzneimittelkonto vorbeugen

Patienten-Beratung
Jährlich sterben ca. 25.000 Menschen in Deutschland durch Wechselwirkungen oder falsch eingenommener Medikamente. Jeder vermeidbare Todesfall ist einer zu viel! Das Team der Wieden-Apotheke und des Arzneimittelkontos NRW, stellt anlässlich des Internationalen Tag der Patientensicherheit, interessierten Patientinnen und Patienten und deren Angehörigen, das vom Land NRW geförderte Projekt "Arzneimittelkonto NRW" zur Verbesserung der Arzneimitteltherapiesicherheit vor. Interessierte Personen haben die Möglichkeit sich ein kostenfreies Arzneimittelkonto und die dazugehörige App gleich vor Ort einrichten zu lassen.

17.09.2018 08:00 - 18:30 Uhr
Evangelisches Krankenhaus Hamm Werlerstraße 110 59063 Hamm Tag der Patientensicherheit am EVK Hamm

Markt der Möglichkeiten
Interaktive Präsentation von: - Gesundheits-Apps - Aufklärung zur pflegerischen Versorgung - Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht - Medikamentenmanagement - Patientenidentifikation und weitere Sicherheitsmechanismen - Hygienemaßnahmen inkl. Mitmach-Aktion

Foyer des EVK Hamm, 17.09.2018, 11:00 Uhr
Universitätsklinikum Frankfurt am Main Theodor-Stern-Kai 7 60596 Frankfurt am Main Digitalisierung und Patientensicherheit - Einblicke und Ausblick. Welche Möglichkeiten ergeben sich für die Patientenversorgung?

Symposium

Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen,
der Sicherheit unserer Patienten fühlen wir uns im besonderen Maße verpflichtet, dies stellt eine der wesentlichen Grundlagen unseres Handelns dar. Wir freuen uns daher besonders, Sie zum zweiten Patientensicherheitssymposium des Universitätsklinikums Frankfurt einladen zu dürfen.

Der internationale Tag der Patientensicherheit widmet sich in diesem Jahr unter dem Titel „Digitalisierung und Patientensicherheit“ dem allgegenwärtigen Thema„Digitalisierung“. Als Schlüsseltechnologie beherrscht dies zunehmend unseren Arbeitsalltag diesseits und jenseits der Forschung, Lehre und Krankenversorgung und auch unser Privatleben. Nicht immer erhöht Digitalisierung die Sicherheit, neue Schnittstellen kommen hinzu.

Am Tag der Patientensicherheit möchten wir uns mit Ihnen gemeinsam einige Digitalisierungsprojekte ansehen und Chancen und Risiken der digitalen Möglichkeiten diskutieren. Wir würden uns sehr freuen, Sie am 17. September 2018 bei uns begrüßen zu dürfen!
Herzliche Grüße
Prof. Dr. Jürgen Graf
Dr. Kyra Schneider

Ärztlicher Direktor und Ärztliche Leiterin Vorstandsvorsitzender des Qualitäts- und klin. Risikomanagements

Wir bitten um Anmeldung bis zum 07.09.2018 unter: Melissa.Merte@kgu.de
Klinikum Darmstadt GmbH Grafenstraße 9 64283 Darmstadt Klinikum Darmstadt - Mit Sicherheit gut versorgt!

Infotag mit Mitmachaktionen
Am Samstag, den 15. September informieren Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Intensivmedizin und des OPs, der Hygiene und des Qualitätsmanagements von 10 bis 20 Uhr im Erdgeschoss im Luisencenter über die vielen verschiedenen Maßnahmen, die das Klinikum Darmstadt tagtäglich trifft, um Infektionen und andere Risiken zu vermeiden.
Dabei können alle Besucherinnen und Besucher des Tags der Patientensicherheit mitmachen und erleben, wie sie sich selbst schützen können. Groß und Klein können gemeinsam an einer menschengroßen Puppe und mit einem Defibrillator die Wiederbelebung üben.
Interessierte lernen OP-Checklisten, den Sinn von Patientenarmbändern und viele Hygienemaßnahmen kennen und können diese auch gleich ausprobieren.

15.09.2018, 10.00 - 20.00 Uhr
Luisencenter Darmstadt, Innenstadt

Vorab Pressemitteilung zur Veranstaltung:
https://bit.ly/2mI3uc6
AGAPLESION ELISABETHENSTIFT gGmbH Landgraf-Georg-Str. 100 64287 Darmstadt Internationaler Tag der Patientensicherheit im Elisabethenstift Darmstadt

Informationsveranstaltung zur Patientensicherheit
Patienteninformationsarmband, Risk-List, OP-Checkliste, Medikamentenbogen und viele Maßnahmen mehr gibt es im AGAPLESION Elisabethenstift, um die Sicherheit der Patienten während ihrer Behandlung zu gewährleisten.

Auch die Einführung der digitalen Patientenakte, die vor kurzem in unserem Haus erfolgt ist, bedeutet für die Patienten ein Plus an Sicherheit. Wer dazu mehr wissen möchte, ist herzlich eingeladen am Internationalen Tag der Patientensicherheit (17. September) von 12:00 bis 15:00 Uhr in das Foyer des AGAPLESION Elisabethenstifts zu kommen. Dort gibt es zahlreiche Informationsstände, die zu den verschiedenen Themen informieren. Zudem zeigen unsere Hygienekräfte wie effektive Händehygiene funktioniert und informieren über die Aktion Keine Keime.

Zwei Sanitätshäuser stellen als Ansprechpartner zum Thema Sturzprophylaxe und Rollator bereit und bringen verschiedene Anschauungsmaterialien mit. Zudem stehen Mitglieder unseres Ethikkomitees bereit, um ihre Aufgaben zu erklären und über die Patientenverfügung zu informieren.

Foyer, Haupteingang; 12:00 - 15:00 Uhr
Gesundheitsamt Stuttgart

Sachgebiet Strategische Gesundheitsförderung
Schloßstr. 91 70176 Stuttgart MeinPlan Stuttgart – Informationsveranstaltung und Beratung

Informationsstand zu MeinPlan Stuttgart inkl. Medikationscheck durch Apotheken aus dem Stadtgebiet. Informationsveranstaltungen im Gesundheitsamt zum Medikationsplan (MeinPlan Stuttgart - www.nimmsrichtig.de).

17.09.2018, 10:00 bis 16:30 Uhr
Klinikum Ludwigsburg,
Regionale Kliniken Holding
Posilipostraße 1 71640 Ludwigsburg Internationaler Tag der Patientensicherheit – Tag der offenen Tür

Erhöhung der Patientensicherheit durch virtuelle Techniken in der Medizin und Medizintechnik. So kann beispielsweise durch modernste Audio- und Videotechniken Notfallszenarien auf höchstem Niveau im RKH-Simulationszentrum trainiert werden. Das Team des Simulationszentrums Vaihingen, stellt anlässlich des Internationalen Tag der Patientensicherheit, interessierten Bürgerinnen und Bürgern, Patienten und Angehörigen, Ärzten, Pflegekräften, Rettungskräften und anderen Berufsgruppen aus dem Gesundheitswesen simulierte Notfallszenarien vor. Man hat die einmalige Möglichkeit mittels dreidimensionaler Welt den Körper zu entdecken. Außerdem gibt es die Gelegenheit, informativ und anschaulich einzelne Bausteine des RKH-weiten Konzeptes zur Patientensicherheit kennenzulernen.

21.09.2018 - 13.00 Uhr, Eingangsbereich
Orthopädische Klinik Markgröningen
Regionale Kliniken Holding
Kurt-Lindemann-Weg 10 71706 Markgröningen Internationaler Tag der Patientensicherheit – Tag der offenen Tür

Erhöhung der Patientensicherheit durch virtuelle Techniken in der Medizin und Medizintechnik. So kann beispielsweise durch modernste Audio- und Videotechniken Notfallszenarien auf höchstem Niveau im RKH-Simulationszentrum trainiert werden. Das Team des Simulationszentrums Vaihingen, stellt anlässlich des Internationalen Tag der Patientensicherheit, interessierten Bürgerinnen und Bürgern, Patienten und Angehörigen, Ärzten, Pflegekräften, Rettungskräften und anderen Berufsgruppen aus dem Gesundheitswesen simulierte Notfallszenarien vor. Man hat die einmalige Möglichkeit mittels dreidimensionaler Welt den Körper zu entdecken. Außerdem gibt es die Gelegenheit, informativ und anschaulich einzelne Bausteine des RKH-weiten Konzeptes zur Patientensicherheit kennenzulernen.

19.09.2018 - 13.00 Uhr, Eingangsbereich
Krankenhaus Bietigheim
Regionale Kliniken Holding
Riedstraße 74321 Bietigheim Internationaler Tag der Patientensicherheit – Tag der offenen Tür

Erhöhung der Patientensicherheit durch virtuelle Techniken in der Medizin und Medizintechnik. So kann beispielsweise durch modernste Audio- und Videotechniken Notfallszenarien auf höchstem Niveau im RKH-Simulationszentrum trainiert werden. Das Team des Simulationszentrums Vaihingen, stellt anlässlich des Internationalen Tag der Patientensicherheit, interessierten Bürgerinnen und Bürgern, Patienten und Angehörigen, Ärzten, Pflegekräften, Rettungskräften und anderen Berufsgruppen aus dem Gesundheitswesen simulierte Notfallszenarien vor. Man hat die einmalige Möglichkeit mittels dreidimensionaler Welt den Körper zu entdecken. Außerdem gibt es die Gelegenheit, informativ und anschaulich einzelne Bausteine des RKH-weiten Konzeptes zur Patientensicherheit kennenzulernen.

20.09.2018 - 13.00 Uhr, Eingangsbereich
Krankenhaus Mühlacker
Regionale Kliniken Holding
Hermann-Hesse-Straße 34 75417 Mühlacker Internationaler Tag der Patientensicherheit – Tag der offenen Tür

Erhöhung der Patientensicherheit durch virtuelle Techniken in der Medizin und Medizintechnik. So kann beispielsweise durch modernste Audio- und Videotechniken Notfallszenarien auf höchstem Niveau im RKH-Simulationszentrum trainiert werden. Das Team des Simulationszentrums Vaihingen, stellt anlässlich des Internationalen Tag der Patientensicherheit, interessierten Bürgerinnen und Bürgern, Patienten und Angehörigen, Ärzten, Pflegekräften, Rettungskräften und anderen Berufsgruppen aus dem Gesundheitswesen simulierte Notfallszenarien vor. Man hat die einmalige Möglichkeit mittels dreidimensionaler Welt den Körper zu entdecken. Außerdem gibt es die Gelegenheit, informativ und anschaulich einzelne Bausteine des RKH-weiten Konzeptes zur Patientensicherheit kennenzulernen.

18.09.2018 - 13.00 Uhr, Eingangsbereich
Fürst-Stirum-Klinik
Regionale Kliniken Holding
Gutleutstraße 1/14 76646 Bruchsal Internationaler Tag der Patientensicherheit – Tag der offenen Tür

Erhöhung der Patientensicherheit durch virtuelle Techniken in der Medizin und Medizintechnik. So kann beispielsweise durch modernste Audio- und Videotechniken Notfallszenarien auf höchstem Niveau im RKH-Simulationszentrum trainiert werden. Das Team des Simulationszentrums Vaihingen, stellt anlässlich des Internationalen Tag der Patientensicherheit, interessierten Bürgerinnen und Bürgern, Patienten und Angehörigen, Ärzten, Pflegekräften, Rettungskräften und anderen Berufsgruppen aus dem Gesundheitswesen simulierte Notfallszenarien vor. Man hat die einmalige Möglichkeit mittels dreidimensionaler Welt den Körper zu entdecken. Außerdem gibt es die Gelegenheit, informativ und anschaulich einzelne Bausteine des RKH-weiten Konzeptes zur Patientensicherheit kennenzulernen.

17.09.2018 - 13.00 Uhr, Eingangsbereich
Klinikum Nürnberg Prof. Ernst-Nathan-Str. 1 90419 Nürnberg Digitalisierung und Patientensicherheit – Fortbildung und offene Podiumsdisskussion

Vortragsreihe
1) Verbesserung der Patientensicherheit bei Kindern durch ein digitales Arzneimittel-Informationssystem/Prof. W. Rascher, FAU Erlangen
2) Arzneimitteltherapiesicherheit: Praxiserfahrungen mit dem Bundesmedikationsplan/Prof. H. Dormann, Klinikum Fürth
3) SecurPharm - oder wie die europäische Richtlinien Medikationsfehler die Arzneimittelsicherheit erhöhen sollen, Dr. A. Sattler, Klinikum Nürnberg

17.09.2018, 19 Uhr
Klinikum Nürnberg | Standort Nord, Haus 47, Hörsaal
Haßberg-Kliniken Haus Haßfurt Hofheimer Str. 69 97437 Haßfurt Patientensicherheit in den Haßberg-Kliniken

Informationsstand zu Maßnahmen, die die Haßberg-Kliniken tagtäglich treffen, um Infektionen und andere Risiken zu vermeiden

Vom 19.09.-21.09.2018 wird im Eingangsbereich der Haßfurter Klinik ein Informationsstand bzgl. der Patientensicherheit aufgebaut. Am 21.09.2018 folgt ein Tag der offenen Tür, den wir mit unserem Festakt zum "60. Jahre Krankenhaus Haßfurt" verbinden. An diesem Tag sind verschiedene Stationen aufgebaut, an dem die Besucher sich über die einzelnen Fachabteilungen informieren können. Am Infostand im Eingangsbereich wird von 13.00-16.00 Uhr die Demonstration und Information der Händedesinfektion anhand einer UV – Lampe, Technik der Händedesinfektion durch unsere Hygienefachkräfte aufgezeigt.

17.09.-21.09.2018; Eingangsbereich, Haßberg-Kliniken Haus Haßfurt

An dieser Stelle finden Sie auf der Desktop- und Tablet-Version dieser Site eine tabellarische Übersicht der angemeldeten Veranstaltungen zum Internationalen Tag der Patientensicherheit.