PLZ Übersicht

Veranstaltungen 2020 – nach PLZ

 

Name/InstitutionStraßePLZOrtVeranstaltung
     
APS Aktionsbündnis Patientensicherheit e. V. Alte Jakobstraße 81 10179 Berlin Welttag der Patientensicherheit

Patientensicherheit in der Coronakrise –
Safe health workers, safe patients


Livestream aus dem Umweltforum, 10249 Berlin
17. September 2020, 14.00 – 17.00 Uhr


In diesem Jahr findet eine der zentralen Veranstaltungen zum Welttag der Patientensicherheit am 17. September 2020 in Berlin statt. Thematisch stehen Versorgung der Patienten während der Corona-Pandemie sowie die Mitarbeitersicherheit im Mittelpunkt.

Wie wichtig gesunde Mitarbeiter für das Gesundheitssystem sind, wird auch durch die Entscheidung der WHO betont: Sie hat den diesjährigen Welttag der Patientensicherheit unter das Motto „Safe Health Workers, Safe Patients“ gestellt.
Aufgrund der aktuellen Situation werden nur wenige Redner und Zuschauer vor Ort sein. Die Mitglieder des APS sowie alle an Patientensicherheit Interessierten werden jedoch die Gelegenheit haben, die Veranstaltung per Livestream zu verfolgen sowie sich über Chat oder E-Mail aktiv in die Diskussion einzubringen.

Das komplette Programm finden Sie auf unserer Landingpage zur Veranstaltung:
https://wtps-berlin.tag-der-patientensicherheit.de
APS Aktionsbündnis Patientensicherheit e. V.
@ Universitätsklinikum Essen
Virchowstraße 163a 45147 Essen Sonderveranstaltung am 10. September 2020 in Essen

„Patientensicherheit in NRW –
Vertrauen schaffen während und nach Corona“


Livestream aus dem Deichmann-Auditorium, Virchowstraße 163a, 45147 Essen
10. September 2020, 10.00 – 15.45 Uhr


Das Aktionsbündnis Patientensicherheit wäre nichts ohne seine Mitglieder. Ihre Unterstützung, Kooperation und Bereitschaft zu gegenseitigem Austausch und Inspiration machen das APS zu dem, was es ist. Viele unserer besonders treuen und langjährigen Mitglieder kommen aus Nordrhein-Westfalen. Für uns ein Grund, anlässlich des diesjährigen Welttags der Patientensicherheit, ihnen eine besondere Veranstaltung zu widmen!

Am 10. September 2020 wollen wir darüber sprechen, wie sich die Gesundheitseinrichtungen in NRW für das Thema Patientensicherheit einsetzen! Aufgrund der aktuell notwendigen Sicherheitsmaßnahmen können wir die Veranstaltung leider nicht wie geplant durchführen. Daher haben wir uns für ein Hybrid-Format entschieden, d. h. es wird eine Präsenzveranstaltung mit hochkarätigen Rednern und Podiumsdiskussionen geben. Damit Sie, unserer Mitglieder sowie alle anderen Interessierten, die Veranstaltung verfolgen können, wird sie live auf einer speziell dafür eingerichteten Website sowie auf weiteren Kanälen gestreamt werden. Weitere Informationen erhalten Sie dazu noch auf dieser Website.

Auch wenn unsere Mitglieder aus NRW nicht live anwesend sein können, sollen sie doch einen wichtigen Bestandteil der Veranstaltung darstellen. Sie erhalten daher die Möglichkeit, in kurzen Filmeinspielern uns und ihren Kollegen zu präsentieren, was in NRW alles für Patientensicherheit getan wird.

Das komplette Programm finden Sie auf unserer Landingpage zur Veranstaltung:
https://nrw2020.aps-ev.de
Sanct Georg Apotheke Delitzscher Landstr. 62 04158 Leipzig 15 Jähriges Jubiläum – Apothekengeburtstag

Informationsstand für Patienten und Mitarbeiter zum Thema "Patientensicherheit" geplant.
Wir beraten mit Plakaten und Flyern Patienten und Mitarbeiter zu diesem Thema. Über eine App haben Patienten die Möglichkeit ihre Medikamente vorzubestellen. Dazu möchten wir sie über den sicheren Umgang mit Gesundheits-Apps beraten.

14.09.2020 – 18.09.2020
Ev. Diakonissenkrankenhaus Leipzig Georg-Schwarz-Straße 49 04177 Leipzig Aktionswoche in KW 38: Pressemitteilung anlässlich des Welttages der Patientensicherheit 2020 zur Erklärung der individuellen Maßnahmen rund um das Thema Patientensicherheit, Informationsmaterialien im Krankenhaus für Patienten und Besucher, Weiterbildungsmaterialien für die Mitarbeitenden, Social Media Marketing
Fachkrankenhaus Bethanien Hochweitzschen Hochweitzschen 1 04720 Großweitzschen Aktionswoche in KW 38: Informationsmaterialien im Krankenhaus für Patienten und Besucher, Weiterbildungsmaterialien für die Mitarbeitenden, Social Media Marketing
DHV Halle-Saalekreis Böllberger Weg 6 06120 Halle (Saale) "Tag der Patientensicherheit"

Mahnwache mit 2 Infoständen

Neustadt-Center, 17. September 2020, 10 bis 18 Uhr

+++

Wir illuminieren zum Welttag der Patientensicherheit folgendes Gebäude / Denkmal in orange: Rathaus, 06108 Halle (Saale)
Diakonissenkrankenhaus Dessau Gropiusallee 3 06846 Dessau-Roßlau Aktionswoche in KW 38: Pressemitteilung anlässlich des Welttages der Patientensicherheit 2020 zur Erklärung der individuellen Maßnahmen rund um das Thema Patientensicherheit, Informationsmaterialien im Krankenhaus für Patienten und Besucher, Weiterbildungsmaterialien für die Mitarbeitenden
Thüringen-Kliniken "Georgius Agricola" GmbH Rainweg 68 07318 Saalfeld Internationaler Tag der Patientensicherheit

Informationsstand für Patienten und Mitarbeiter
An allen drei Standorten der Thüringen-Kliniken sind Informationsstände für Mitarbeiter, Patienten und Besucher zum Thema "Patientensicherheit" geplant.

17.09.2020, 09.00 Uhr
Thüringen-Kliniken "Georgius Agricola" GmbH Hohes Gäßchen 8-10 07318 Pößneck Internationaler Tag der Patientensicherheit

Informationsstand für Patienten und Mitarbeiter
An allen drei Standorten der Thüringen-Kliniken sind Informationsstände für Mitarbeiter, Patienten und Besucher zum Thema "Patientensicherheit" geplant.

17.09.2020, 09.00 Uhr
Thüringen-Kliniken "Georgius Agricola" GmbH
Standort Rudolstadt
Hugo-Trinckler-Straße 2-4 07407 Rudolstadt Internationaler Tag der Patientensicherheit

Informationsstand für Patienten und Mitarbeiter
An allen drei Standorten der Thüringen-Kliniken sind Informationsstände für Mitarbeiter, Patienten und Besucher zum Thema "Patientensicherheit" geplant.

17.09.2020, 09.00 Uhr
Krankenhaus Bethanien Plauen Dobenaustraße 130 08523 Plauen Aktionswoche in KW 38: Informationsmaterialien im Krankenhaus für Patienten und Besucher, Weiterbildungsmaterialien für die Mitarbeitenden
Zeisigwaldklinken Bethanien Chemnitz Zeisigwaldstraße 101 09130 Chemnitz Aktionswoche in KW 38: Pressemitteilung anlässlich des Welttages der Patientensicherheit 2020 zur Erklärung der individuellen Maßnahmen rund um das Thema Patientensicherheit, Informationsmaterialien im Krankenhaus für Patienten und Besucher, Weiterbildungsmaterialien für die Mitarbeitenden, Social Media Marketing, Weiterbildungsveranstaltung für Mitarbeiter "CIRS und Patientensicherheit" am 14.09.2020
Berliner Initiative gegen Medikamentenmissbrauch Chausseestraße 128/129 10115 Berlin Medikamentengebrauch - richtig (&) gut beraten!

Awarenesswoche in Berliner Apotheken sowie Angebot professioneller Beratung durch Suchtprävention und Suchthilfe

Medikamente einzunehmen, um Leistung zu ermöglichen oder auch zu steigern – dies ist in unserer Gesellschaft ein zunehmend verbreitetes und akzeptiertes Vorgehen.
Schmerzmittel werden mit einer kritisch zu sehenden Selbstverständlichkeit sogar vorsorglich konsumiert, eine besondere Rolle kommt zunehmend den „nur" apothekenpflichtigen, frei verkäuflichen Schmerzmitteln zu. Hier sind besonders Apothekerinnen und Apotheker eine wichtige Aufklärungs- und Schutzinstanz.

Aktion(en):
- Gezielte Ansprache von Berliner Apotheker*innen zur Beteiligung an einer Awareness-Woche „Problematischer Medikamentenkonsum“ um den 17. September, in der sie besonders darauf achten, Kund*innen zum achtsamen Umgang mit Medikamenten anzuregen.
- Sensibilisierung der Kund*innen durch die Apotheker*innen zu problematischem Medikamentenkonsum in dieser Awareness-Woche sowie Ermöglichung einer niedrigschwelligen, vertraulichen Beratung am 17. September durch Mitarbeiter*innen aus Berliner Alkohol- und Medikamentenberatungsstellen vor Ort in Apotheken kooperierender Bezirke.

17.09.2020
Kooperierende Apotheken in Berliner Bezirken
Feuerland Apotheke Chausseestr. 42 10115 Berlin
Patientenberatung

aktive Beratung zum Medikamentengebrauch

17.09.2020, ganztägig
Nordland Apotheke Invalidenstraße 114 10115 Berlin Medikamentengebrauch - richtig (&) gut beraten!

Beratung
Gemeinsame Aktion mit Suchtberatungsstellen in Mitte zum Thema Medikamentenmissbrauch Aktives Ansprechen von Patient*innen. Aktion der Apothekerkammer Berlin in Kooperation mit Suchtprävention Berlin e.V.

17.09.2020 09:00-17:00

Wir illuminieren zum Welttag der Patientensicherheit folgendes Gebäude / Denkmal in orange: Nordland Apotheke
Invalidenstraße 114, 10115 Berlin
vfa - Verband Forschender Arzneimittelhersteller e.V. Hausvogteiplatz 13 10117 Berlin Warum es wichtig ist, Nebenwirkungen zu melden

Online-Informationsangebot zur Patientensicherheit
Der Verband der forschenden Arzneimittelhersteller widmet sich in diesem Jahr insbesondere dem Thema „Wie man Nebenwirkungen melden kann“. Dazu können sich Patienten und Interessierte über unsere Homepage und Social-Media-Kanäle über verschiedene Inhalte zum Thema Arzneimittelsicherheit informieren. Das Video zur Arzneimittelsicherheit gibt Aufschluss darüber, warum es wichtig ist, Nebenwirkungen zu melden.

https://www.vfa.de/nebenwirkungen-melden.html

14.09.2020 - 18.09.2020

Bundesverband Medizintechnologie e.V. – BVMed Reinhardtstraße 29b 10117 Berlin BVMed-Gesprächskreis Gesundheit zum Tag der Patientensicherheit mit Frau Schulz-Asche MdB

Gesprächskreis
Eine Pandemie wie COVID-19 macht deutlich, wie notwendig ein effektiver Infektionsschutz ist. Das strikte Einhalten von grundsätzlichen Präventionsmaßnahmen schützt vor der Verbreitung von Infektionen und damit Leben. Infektionsschutz ist ein wichtiger Teil der Patienten- wie auch der Arbeitssicherheit in medizinischen Einrichtungen.

Am Tag der Patientensicherheit soll die Öffentlichkeit darauf aufmerksam gemacht werden, wie wichtig Patientensicherheit als globale Gesundheitspriorität ist – aktuell besonders in Zeiten von Corona, und selbstverständlich auch darüber hinaus. Beim Digitalen BVMed-Gesprächskreis Gesundheit zum Tag der Patientensicherheit wollen wir dazu mit Kordula Schulz-Asche, MdB, Sprecherin für Pflege- und Altenpolitik sowie Berichterstatterin für Infektionsschutz der Grünen im Deutschen Bundestag sprechen. An ein kurzes Impulsreferat von Kordula Schulz-Asche schließt sich dann eine Diskussion unter Moderation von Herrn Björn Kleiner mit den Gästen an. Hier werden wir auch auf das Positionspapier des BVMed-Fachbereichs „Nosokomiale Infektionen“ (FBNI) zur Infektionsvermeidung im Rahmen der deutschen EU-Ratspräsidentschaft 2020 (www.bvmed.de/infektionsprävention-eu-2020) eingehen.

Digitale Veranstaltung, 17.09.2020, 8:00 Uhr
Charité - Universitätsmedizin Berlin Charitéplatz 1 10117 Berlin „Findet die Fehler – Charité-Challenge zur Patientensicherheit“

Sensibilisierung der Mitarbeiter*innen zum Thema Patientensicherheit
Die „Findet die Fehler – Charité-Challenge zur Patientensicherheit“ besteht aus einem modellhaft aufgebauten Patientenzimmer, in dem zehn bisfünfzehn Fehler der Patientensicherheit versteckt sind. Die Aufgabe der Teilnehmenden ist es – nach einer kurzen Einweisung in den Fall – in interdisziplinären Teams innerhalb von circa 10 Minuten möglichst viele Fehler zu finden. Im Anschluss werden die gefundenen Fehler mit den vorhandenen Fehlern verglichen und die Teilnehmenden bekommen Hintergrundinformationen zu jedem Fehler. Diese Herangehensweise soll auf praxisorientierte und spielerische Weise für das wichtige Thema Patientensicherheit sensibilisieren und Wissen über risikoreiche Fehler vermitteln. Es sollen Fachinformationen vermittelt werden und ein Wissens- und Erfahrungsaustausch stattfinden.

Charité - Universitätsmedizin Berlin: Campus Benjamin Franklin
16.09.2020 13:00 Uhr
Sana Klinikum Lichtenberg Fanningerstraße 32 10365 Berlin Presseinformation

17.09.2020
Kassenärztliche Bundesvereinigung Herbert-Lewin-Platz 2 10623 Berlin Online-Test der KBV: Mein PraxisCheck zur Patientensicherheit

Selbsttest für Ärzte und Psychotherapeuten
Mit dem kostenlosen Online-Test „Mein PraxisCheck Patientensicherheit“ der KBV können Ärzte und Psychotherapeuten ihren Umgang mit dem Thema Patientensicherheit überprüfen. Die Themen reichen von sicheren Behandlungsabläufen und Arbeitsbedingungen bis zum Verhalten im Schadensfall. Konkret geht es beispielsweise um Aspekte wie Praxisausstattung, Gerätesicherheit, Hygiene, Infektions- und Strahlenschutz sowie Regeln zur Kommunikation und Informationsweitergabe.

Teilnehmer des Tests klicken sich durch fünf Fragen mit jeweils vier Antwortmöglichkeiten. Wird eine Antwort ausgewählt, erhält der Nutzer sofort ein praxisnahes Feedback. Nach dem Check bekommt jeder Teilnehmer einen ausführlichen Ergebnisbericht mit praktischen Tipps und Empfehlungen, wie Fehler vermieden und Abläufe im Praxisalltag noch reibungsloser gestaltet werden können.

Jetzt mitmachen und testen: www.kbv.de/html/mein_praxischeck.php

ab sofort, Online
Berufsverband für Heilpraktikerinnen LACHESIS e.V. Oranienstr.14 10999 Berlin Patient*innen-Mitteilung

Informationsversendung und Veröffentlichung
Anläßlich des "Welttages der Patientensicherheit", hat der Berufsverband für Heilpraktikerinnen eine Mitteilung für Patient*innen erstellt.

https://lachesis.de/images/downl/PM/PM_LACHESIS_Welttag_PatientInnensicherheit_2020.pdf

Online, 15.09. 20 ab 12h
Adler Apotheke Dörpfeldstraße 7 12489 Berlin Medikamentengebrauch - richtig (&) gut beraten!

Awarenesswoche in Berliner Apotheken sowie Angebot professioneller Beratung durch Suchtprävention und Suchthilfe

Medikamente einzunehmen, um Leistung zu ermöglichen oder auch zu steigern – dies ist in unserer Gesellschaft ein zunehmend verbreitetes und akzeptiertes Vorgehen.
Schmerzmittel werden mit einer kritisch zu sehenden Selbstverständlichkeit sogar vorsorglich konsumiert, eine besondere Rolle kommt zunehmend den „nur" apothekenpflichtigen, frei verkäuflichen Schmerzmitteln zu. Hier sind besonders Apothekerinnen und Apotheker eine wichtige Aufklärungs- und Schutzinstanz.
Aktion(en):
- Gezielte Ansprache von Berliner Apotheker*innen zur Beteiligung an einer Awareness-Woche „Problematischer Medikamentenkonsum“ um den 17. September, in der sie besonders darauf achten, Kund*innen zum achtsamen Umgang mit Medikamenten anzuregen.
- Sensibilisierung der Kund*innen durch die Apotheker*innen zu problematischem Medikamentenkonsum in dieser Awareness-Woche sowie Ermöglichung einer niedrigschwelligen, vertraulichen Beratung am 17. September durch Mitarbeiter*innen aus Berliner Alkohol- und Medikamentenberatungsstellen vor Ort in Apotheken kooperierender Bezirke.

17.09.2020, 14:00 – 18:00 Uhr
Die Adler Apotheke ist Kooperationspartner der Berliner Initiative gegen Medikamentenmissbrauch

Adler-Apotheke in der Dörpfeldstr. 7 in 12489 Berlin, verkehrsgünstig Nähe S-Bahnhof Adlershof gelegen in Kooperation mit
Johannisches Sozialwerk e.V., Beratungsstelle für Suchtkranke Treptow-Köpenick
 
Im Rahmen der Aktion „Medikamentengebrauch - richtig (&) gut beraten!“, Awarenesswoche der Berliner Initiative gegen Medikamentenmissbrauch
in Berliner Apotheken sowie Angebot professioneller Beratung durch Suchtprävention und Suchthilfe rund um den Welttag der Patientensicherheit.
DRK Kliniken Berlin Köpenick Salvador-Allende-Straße 2-8 12559 Berlin „Die 5 R-Regel am Ort des Geschehens“

Mitarbeiterinformation
Um die Medikamentengabe zu unterstützen, werden auf den Arbeitsflächen der Medikamentenwagen hygienisch unbedenkliche, desinfizierbare und vor Abrieb geschützte Aufkleber angebracht, um an die 5 R-Regel beim Stellen der Medikamente zu erinnern.

DRK Kliniken Berlin Köpenick,
17.09.2020 ab 09:00 Uhr


+++

„Medikamentenliste“

Patienteninformation
Auch in diesem Jahr wollen wir mit einem Flyer die Sicherheitskultur auf Patientenebene stärken und die Patienten zur Mitarbeit bei medikamentösen Therapien motivieren.

DRK Kliniken Berlin Köpenick,
17.09.2020 ab 09:00 Uhr


+++

„Wir machen mit bei der Aktion Saubere Hände“

Quiz für Mitarbeiter
Das Institut für Hygiene veranstaltet ein Rätsel zur Händehygiene. Dazu kommen Mitarbeiter des Instituts zu Ihnen auf Station und Sie müssen „lediglich“ Indikationen zur Händehygiene richtig erkennen und eine Aufgabe lösen. Ein Leichtes für Sie! Natürlich gibt es einen Preis zu gewinnen!

DRK Kliniken Berlin Köpenick,
17.09.2020 ab 09:00 Uhr

DRK Kliniken Berlin Mitte Drontheimer Straße 39-40 13359 Berlin „Die 5 R-Regel am Ort des Geschehens“

Mitarbeiterinformation
Um die Medikamentengabe zu unterstützen, werden auf den Arbeitsflächen der Medikamentenwagen hygienisch unbedenkliche, desinfizierbare und vor Abrieb geschützte Aufkleber angebracht, um an die 5 R-Regel beim Stellen der Medikamente zu erinnern.

DRK Kliniken Berlin Mitte,
16.09.2020 ab 09:00 Uhr


+++

„Medikamentenliste“

Patienteninformation
Auch in diesem Jahr wollen wir mit einem Flyer die Sicherheitskultur auf Patientenebene stärken und die Patienten zur Mitarbeit bei medikamentösen Therapien motivieren.

DRK Kliniken Berlin Mitte,
16.09.2020 ab 09:00 Uhr


+++

„Wir machen mit bei der Aktion Saubere Hände“

Quiz für Mitarbeiter
Das Institut für Hygiene veranstaltet ein Rätsel zur Händehygiene. Dazu kommen Mitarbeiter des Instituts zu Ihnen auf Station und Sie müssen „lediglich“ Indikationen zur Händehygiene richtig erkennen und eine Aufgabe lösen. Ein Leichtes für Sie! Natürlich gibt es einen Preis zu gewinnen!

DRK Kliniken Berlin Mitte,
16.09.2020 ab 09:00 Uhr






DRK Kliniken Berlin Westend Spandauer Damm 130 14050 Berlin „Wir machen mit bei der Aktion Saubere Hände“

Quiz für Mitarbeiter
Das Institut für Hygiene veranstaltet ein Rätsel zur Händehygiene. Dazu kommen Mitarbeiter des Instituts zu Ihnen auf Station und Sie müssen „lediglich“ Indikationen zur Händehygiene richtig erkennen und eine Aufgabe lösen. Ein Leichtes für Sie! Natürlich gibt es einen Preis zu gewinnen!

DRK Kliniken Berlin Westend,
18.09.2020 ab 09:00 Uhr


+++

„Medikamentenliste“

Patienteninformation
Auch in diesem Jahr wollen wir mit einem Flyer die Sicherheitskultur auf Patientenebene stärken und die Patienten zur Mitarbeit bei medikamentösen Therapien motivieren.

DRK Kliniken Berlin Westend,
18.09.2020 ab 09:00 Uhr

+++

„Die 5 R-Regel am Ort des Geschehens“

Mitarbeiterinformation
Um die Medikamentengabe zu unterstützen, werden auf den Arbeitsflächen der Medikamentenwagen hygienisch unbedenkliche, desinfizierbare und vor Abrieb geschützte Aufkleber angebracht, um an die 5 R-Regel beim Stellen der Medikamente zu erinnern.

DRK Kliniken Berlin Westend,
18.09.2020 ab 09:00 Uhr
Fürstenplatz-Apotheke Länderallee 38 14052 Berlin Gemeinsame Aktion mit Suchtberatungsstellen Charlottenburg/Wilmersdorf zum Thema Medikamentenmissbrauch

Stand mit Beratung und Info-Material
Awareness- Woche zum Thema Medikamentenmissbrauch vom 12.-17.09. Aktives Ansprechen von Patient*innen Ärzt*innen. Kooperation mit Suchthilheberatungsstellen Aktion der Apothekerkammer Berlin in Kooperation mt Suchtprävention Berlin e.V.

13-17 Uhr

Technische Hochschule Brandenburg und Städtisches Klinikum Brandenburg Magdeburger Str. 50 14770 Brandenburg an der Havel Vom Sinn und Unsinn von CIRS

Workshop
Im Rahmen der Patientensicherheit wird kein Thema in Krankenhäusern und in den Arztpraxen kontroverser diskutiert als die Einführung und Nutzung von Berichtssystemen für kritische Ereignisse, den Critical Incident Reporting Systemen. Sind die Systeme ein Krankenhäusern erstmal eingeführt, hält sich die Nutzung in Grenzen.
Wenige wollen etwas eingegeben, es hängt eine Menge Arbeit in der Nachbereitung und dann gibt es noch das Gefühl, dass sich mit den Meldungen doch nichts ändert. Eigentlich hört sich die Idee "Aus Fehlern lernen" clever an: jedes Kind lernt so! Im Flugwesen funktioniert das, in der Raumfahrt funktioniert das, in anderen Ländern wird zumindest mehr über Fehler berichtet (um eine Zahl zu nennen: ca. 500.000 Berichte in weniger als einem Jahr im landesweiten Fehlermeldesystem Großbritanniens). Selbst große einrichtungsübergreifende Fehlermeldesysteme kommen in Deutschland nur auf ca. 7000 Berichte in 10 Jahren.
Damit ein Kind aus Fehlern wirkungsvoll lernen kann, muss es die Situation analysieren und dann vor allem aber abstrahieren! Dazu muss es allgemeine Zusammenhänge verstehen. Um aus Fehlern wirklich etwas zu lernen und damit sich etwas ändern kann, müssen wir die Fehler besser verstehen und beschreiben.

Zum Tag der Patientensicherheit bieten wir ein (Online-)Seminar zum Sinn und Unsinn von CIRS an. Anhand von Beispielen erleben, erfahren und diskutieren Sie "gute" und "weniger sinnvolle" Fehlerberichte. Sie erkennen, wann wirklich etwas aus einem Bericht gelernt werden kann und sie lernen, einen Fehler gut zu beschreiben und zu kommunizieren. Um CIRS wirksam zu machen, müssen wir etwas ändern. Beginnen wir am Anfang mit den Berichten über Fehler.

Daher wollen wir am 17.09.2020 um 12:30 Uhr einen Online-Kurs über Sinn und Unsinn von CIRS anbieten. Anmeldung unter: https://promedius.th-brandenburg.de/8718.

Nach der Anmeldung erhalten Sie die Informationen für die Online-Veranstaltung.

Online, 17.09.2020 12:30 Uhr

Wir illuminieren zum Welttag der Patientensicherheit folgendes Gebäude / Denkmal in orange: Friedenswarte auf dem Marienberg
Asklepios Fachklinikum Teupitz Buchholzerstr. 21 15755 Teupitz Prävention wichtiger denn je

Infostand zu Corona, Händedesinfektionstest mittels, Handschuhtest, Reanimation

Infostand zu Corona: Infomaterialien, Fortbildung zur PSA, Präsentation des richtigen Tragens von FFP2 Masken, Corona aktuelle Zahlen, Handschuhdichtigkeitstest mit Fingermalfarben, Reanimationstraining (MinniAnne) Quiz

Foyer, 17.9.20 ab 10 Uhr
Sana Kliniken Sommerfeld Waldhausstraße 44 16766 Kremmen Gezielte Vernetzung stärkt Patientensicherheit

Presseinformation
17.09.2020
Sana Krankenhaus Templin Robert-Koch-Straße 24 17268 Templin Gezielte Vernetzung stärkt Patientensicherheit

Presseinformation
17.09.2020
Universitätsmedizin Greifswald Ferdinand-Sauerbruch-Straße 17489 Greifswald Da guckst du!

Virtuelle Einblicke in den Corona-Schutz der Universitätsmedizin Greifswald

Auf unserem Facebook-Kanal https://www.facebook.com/UnimedizinGreifswald/ zeigen wir ab 17 Uhr verschiedene Videos aus dem derzeitigen Alltag der UMG. Hinterlasst eure Fragen in den Kommentaren. Wir antworten direkt.

Online-Veranstaltung, Facebook-Auftritt der Universitätsmedizin Greifswald
17. September 2020 / 17 Uhr
Universitätsklinikum Hamburg-Eppendort Martinistr. 52 20246 Hamburg Welttag der Patientensicherheit 2020 am UKE

Aktivitäten zur Patientensicherheit am UKE auf digitaler Plattform (SARS-CoV2-bedingt)
Tutorial: Wir erklären Ihnen unsere Meldesysteme für CIRS-Fälle und UE
Vortrag: SAFETY FIRST – Was Krankenhäuser für Patientensicherheit tun (können)
UKE-Auszeichnung Patientenorientierung: Wir stellen prämierte Projekte von Mitarbeitern vor
WHO-Aktion „Light up UKE“: Heute ist die Farbe Orange die Farbe des UKE

UKE Intranet
17.09.2020

Wir illuminieren zum Welttag der Patientensicherheit folgendes Gebäude / Denkmal in orange: Hauptgebäude UKE, O10, Martinistr. 52, 20246 Hamburg

antares-apotheke Hohe Weide Hohe Weide 17b 20259 Hamburg Patientensicherheit – Sichere Versorgung für alle Patientinnen und Patienten

Patientenveranstaltung und Informationsstand
Auch in diesem Jahr findet anlässlich des Welttages der Patientensicherheit in der Woche vom 14.-17. September 2020 eine Aktion an unseren Standorten statt.

Unter dem Motto „Mach dich stark für Patientensicherheit – Sichere Versorgung für alle Patientinnen und Patienten“ haben wir Ihnen ein Programm mit einer Mitmachaktion, einem Informationsstand und einem kostenlosen online Vortrag rund um das Thema „eRezept“ (elektronisches Rezept) zusammengestellt. Kommen Sie uns in unseren Apotheken besuchen und probieren Sie doch einfach Mal eine online Medikamentenbestellung bei uns aus und testen Sie, wie sicher Sie mit Ihren Arzneimitteln sind. Als Gewinn warten auch in diesem Jahr kleine Geschenke und ein Gutschein für einen Medikamenten-Check oder einen Probeblister auf Sie. Unser kostenloser digitaler Vortrag findet am 17.09.2020 von 18:00 bis19:00 Uhr zu dem Thema eRezept statt. Informieren Sie sich über den aktuellen Stand und welche Vorteile es mit sich bringt. Eine vorherige Anmeldung ist nicht notwendig! Sie können einfach über folgenden Link auf unserer Website dem Meeting beitreten:

https://antarespharma.de/veranstaltungen/oeffentliche-veranstaltungen/

Zusätzliche Informationen unter: www.antarespharma.de oder 0800 589426

14.09.2020 ab 08:00 Uhr
AGAPLESION DIAKONIEKLINIKUM HAMBURG Hohe Weide 17 20259 Hamburg Tag der Patientensicherheit

Patienten- und Besucherberatung
Wir informieren Patienten und Besucher mit Hilfe von Flyern und Give-aways über den Patientensicherheitstag und das Aktionsbündnis Patientensicherheit. Zusätzlich werden wir den Krankenhaus-Empfangsbereich illuminieren.

Krankenhaus-Empfangsbereich, 17.09.2020, 13:00 - 18:00 Uhr
Mediaform Informationssysteme GmbH Borsigstraße 21 21465 Hamburg Mehr Sicherheit im Krankenhaus

Informationsveranstaltung
Mediaform beteiligt sich am Unternehmenssitz in Reinbek bei Hamburg mit einer Informationsveranstaltung zum Thema „Mehr Sicherheit im Krankenhaus“.

Von 9.00-17.00 Uhr können sich Ärzte, Pflegepersonal, IT-Leiter, Einkäufer sowie andere Interessierte aus dem Gesundheitswesen unter der Telefonnummer 040 / 727360-99 informieren – über den Einsatz von Patienten- und Notfallarmbändern, Etiketten zur sicheren Medikationsvergabe, Software zur automatisierten Belegdatenerfassung sowie neue Produkte zur Covid-19 Unterstützung.

17.09.2020, 9.00-17.00 Uhr
Bundeswehrkrankenhaus Hamburg Lesserstraße 180 22049 Hamburg Ausstellung zum Thema Mitarbeitersicherheit, Mitarbeitertraining zur Steigerung der Patientensicherheit

Ausstellung für die Mitarbeiter, Achtsamkeitstraining für die Mitarbeiter, Stand der Krankenhaushygiene zum Thema Händehygiene & Besonderheiten während der Corona-Pandemie

Fokus Patientinnen und Patienten: Es werden verschiedene Aktionsposter in den Wartebereichen und Broschüren sowie Flyer zum Thema Patientensicherheit an die Patienten verteilt und zur Verfügung gestellt. Die Krankenhaushygiene informiert an einem Stand zum Thema Händehygiene und Besonderheiten während der Corona-Pandemie. Fokus Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter: Es findet eine kleine Ausstellung zum Thema Mitarbeitersicherheit statt. Das hauseigene Simulationszentrum zeigt einen Kurzfilm zum Thema Patientensicherheit. Im "Room of Horror", einem für Trainingszwecke vorbereitetem Patientenzimmer, ist das Personal aufgefordert Risiken und Gefahren für den Patienten zu erkennen. Dazu wird ein realistischer Fall inszeniert. Im Trainingsraum "Medikation" wird ebenfalls anhand von Übungsszenarien auf mögliche Gefahren beim Stellen und Vorbereiten von Arzneimitteln aufmerksam gemacht.

17.09.2020, 8:00 Uhr
verschiedene Örtlichkeiten auf dem Gelände des Bundeswehrkrankenhauses
antares-apotheke Lerchenfeld Lerchenfeld 14 22081 Hamburg Patientensicherheit – Sichere Versorgung für alle Patientinnen und Patienten

Patientenveranstaltung und Informationsstand
Patientensicherheit – Sichere Versorgung für alle Patientinnen und Patienten Patientenveranstaltung und Informationsstand Auch in diesem Jahr findet anlässlich des Welttages der Patientensicherheit in der Woche vom 14.-17. September 2020 eine Aktion an unseren Standorten statt.

Unter dem Motto „Mach dich stark für Patientensicherheit – Sichere Versorgung für alle Patientinnen und Patienten“ haben wir Ihnen ein Programm mit einer Mitmachaktion, einem Informationsstand und einem kostenlosen online Vortrag rund um das Thema „eRezept“ (elektronisches Rezept) zusammengestellt. Kommen Sie uns in unseren Apotheken besuchen und probieren Sie doch einfach Mal eine online Medikamentenbestellung bei uns aus und testen Sie, wie sicher Sie mit Ihren Arzneimitteln sind. Als Gewinn warten auch in diesem Jahr kleine Geschenke und ein Gutschein für einen Medikamenten-Check oder einen Probeblister auf Sie. Unser kostenloser digitaler Vortrag findet am 17.09.2020 von 18:00 bis19:00 Uhr zu dem Thema eRezept statt. Informieren Sie sich über den aktuellen Stand und welche Vorteile es mit sich bringt.

Eine vorherige Anmeldung ist nicht notwendig! Sie können einfach über folgenden Link auf unserer Website dem Meeting beitreten: https://antarespharma.de/veranstaltungen/oeffentliche-veranstaltungen/

Zusätzliche Informationen unter: www.antarespharma.de oder 0800 589426
14.09.2020 ab 08:00 Uhr
Gesundheit für Billstedt/Horn UG Möllner Landstraße 31 22111 Hamburg Arzneimitteltherapiesicherheit – Der Medikamentenplan hilft

Informationsstand für die Bevölkerung
Examinierte Gesundheits- und Krankenpflegekräfte – zeitweise mit bestimmter Sprachkompetenz (Farsi | Türkisch | Russisch) – beraten Patienten zur Problematik der Polypharmazie und Notwendigkeit eines Medikamentenplans.

Anschließend besteht die Möglichkeit der Medikamenten-Registration im Gesundheitskiosk und die Erstellung eines bundeseinheitlichen Medikamentenplans, der im weiteren Verlauf mit dem behandelnden Arzt besprochen und von diesem freigegeben werden muss.

Veranstaltungsort: Billstedter Marktplatz, 22111 Hamburg
17.09.2020 10:00 - 16:00 Uhr
antares-apotheke Struensee-Haus Mörkenstraße 43-47 22767 Hamburg Patientensicherheit – Sichere Versorgung für alle Patientinnen und Patienten

Patientenveranstaltung und Informationsstand

Patientensicherheit – Sichere Versorgung für alle Patientinnen und Patienten Patientenveranstaltung und Informationsstand Auch in diesem Jahr findet anlässlich des Welttages der Patientensicherheit in der Woche vom 14.-17. September 2020 eine Aktion an unseren Standorten statt.

Unter dem Motto „Mach dich stark für Patientensicherheit – Sichere Versorgung für alle Patientinnen und Patienten“ haben wir Ihnen ein Programm mit einer Mitmachaktion, einem Informationsstand und einem kostenlosen online Vortrag rund um das Thema „eRezept“ (elektronisches Rezept) zusammengestellt. Kommen Sie uns in unseren Apotheken besuchen und probieren Sie doch einfach Mal eine online Medikamentenbestellung bei uns aus und testen Sie, wie sicher Sie mit Ihren Arzneimitteln sind. Als Gewinn warten auch in diesem Jahr kleine Geschenke und ein Gutschein für einen Medikamenten-Check oder einen Probeblister auf Sie. Unser kostenloser digitaler Vortrag findet am 17.09.2020 von 18:00 bis19:00 Uhr zu dem Thema eRezept statt. Informieren Sie sich über den aktuellen Stand und welche Vorteile es mit sich bringt. Eine vorherige Anmeldung ist nicht notwendig!

Sie können einfach über folgenden Link auf unserer Website dem Meeting beitreten: https://antarespharma.de/veranstaltungen/oeffentliche-veranstaltungen/

Zusätzliche Informationen unter: www.antarespharma.de oder 0800 589426
14.09.2020 ab 08:00 Uhr
Flora Apotheke Hamburger Straße 11 22926 Ahrensburg Unser Know-how für Ihre Sicherheit: Die AMTS-Beratung

Vortrag
Erfahren Sie, wie eine AMTS-Beratung Ihre ArzneiMittelTherapieSicherheit erhöht, indem speziell hierfür ausgebildete Apotheker/-innen in Zusammenarbeit mit den behandelnden Ärzten Hinweise zur richtigen Einnahme Ihrer Medikamente geben, diese auf mögliche Neben- oder Wechselwirkungen prüfen und Unklarheiten, Sorgen oder Bedenken mit Ihnen besprechen, um so einen optimalen Therapieerfolg zur erreichen.

17.09.2020, 11:00 und 13:00 Uhr
Universitätsklinikum Schleswig-Holstein Ratzeburger Allee 160 23538 Lübeck Informationsstand für Patienten und Mitarbeiter zur Patientensicherheit

Wir werden mit Flyern und Plakaten zum Thema Patientensicherheit informieren und wollen mit Patienten und Mitarbeitern ins Gespräch kommen.

17.09.2020 um 15:00 Uhr
Universitätsklinikum Schleswig-Holstein, Hauptgebäude Haus A Campus Lübeck, Ratzeburger Allee 160, 23538 Lübeck

***
Wir illuminieren zum Welttag der Patientensicherheit folgendes Gebäude / Denkmal in orange:
UKSH Haus A (Hauptgebäude von innen),
Ratzeburger Allee 160, 23538 Lübeck
Universitätsklinikum Schleswig-Holstein
@Gesundheitsforum CITTI-PARK Lübeck
Herrenholz 14 23556 Lübeck Vortrag für Patienten und Mitarbeiter zur Patientensicherheit

Wir stellen Ihnen vor wie die Patientensicherheit am UKSH von der Digitalisierung, den hochmodernen Strukturen in unseren Klinikneubauten und qualifizierten Mitarbeitern profitiert. Daneben möchten wir Ihnen aufzeigen was Sie als Patientin und Patient zu Ihrer eigenen Sicherheit und als Angehörige und Angehöriger zur Sicherheit Ihrer Liebsten beitragen können. Sehr gerne stellen wir Ihnen unsere Aktivitäten zur Patientensicherheit anhand von praktischen Beispielen vor.

17.09.20202 18:00 Uhr
Gesundheitsforum CITTI-PARK Lübeck ▪ Herrenholz 14 ▪ 23556 Lübeck

***
Wir illuminieren zum Welttag der Patientensicherheit folgendes Gebäude / Denkmal in orange:
UKSH Haus A (Hauptgebäude von innen),
Ratzeburger Allee 160, 23538 Lübeck
UKSH Gesundheitsforum Herrenholz 14 23556 Lübeck Mach Dich stark für Patientensicherheit – Sichere Versorgung für alle

Patientenveranstaltung
Der 17. September ist der Welttag der Patientensicherheit. Das diesjährige Motto setzt den Fokus auf eine sichere Versorgung für alle Patienten. Wir stellen Ihnen vor wie die Patientensicherheit am UKSH von der Digitalisierung, den hochmodernen Strukturen in unseren Klinikneubauten und qualifizierten Mitarbeitern profitiert. Daneben möchten wir Ihnen aufzeigen was Sie als Patientin und Patient zu Ihrer eigenen Sicherheit und als Angehörige und Angehöriger zur Sicherheit Ihrer Liebsten beitragen können. Sehr gerne stellen wir Ihnen unsere Aktivitäten zur Patientensicherheit anhand von praktischen Beispielen vor.

UKSH Gesundheitsforum im CITTI-PARK Lübeck; 17.09.2020, 18:00 Uhr
Sana Kliniken Lübeck Kronsforder Allee 71-73 23560 Lübeck
Pressemitteilung

Thema der Pressemitteilung: "Gezielte Vernetzung und vorausschauendes Handeln stärken Patientensicherheit, insbesondere in Corona-Zeiten"

Universitätsklinikum Schleswig-Holstein Arnold-Heller Str. 3 24105 Kiel Informationsstand für Patienten und Mitarbeiter zur Patientensicherheit

Wir informieren mit Plakaten und Flyern zum Thema Patientensicherheit und wollen mit Patienten und Mitarbeitern ins Gespräch kommen.

17.09.2020 um 15:00 Uhr
Universitätsklinikum Schleswig-Holstein, Hauptgebäude Haus C Campus Kiel, Arnold-Heller Str. 3, 24105 Kiel

***
Wir illuminieren zum Welttag der Patientensicherheit folgendes Gebäude / Denkmal in orange:
UKSH Haus C (Hauptgebäude von innen),
Arnold-Heller Str. 3, 24105 Kiel
Löwen-Apotheke Bahnhofstraße 26 31737 Rinteln Tag der Patienten-Sicherheit "Ich geh auf Nummer sicher"

Patienten-Beratung
Wir beraten unsere Patienten am Tag der Patientensicherheit zum Thema "Sicherer Umgang mit Gesundheits-Apps". Über eine App können bei uns Medikamente vorbestellt werden. Wir stellen diese App und ihre verschiedenen Funktionen vor. Außerdem geben wir den Patienten eine Checkliste zur sicheren Nutzung von Gesundheits-Apps mit an die Hand.

17. September 2020, 8:00 - 18:00 Uhr
Krankenhaus Eichhof Lauterbach Eichhofstraße 1 36341 Lauterbach Patientensicherheit und Hygiene

Online-Vortrag
Was unternimmt ein modernes Krankenhaus, um gerade in Zeiten der Corona-Pandemie das Risiko für jeden einzelnen Patienten so gering wie möglich zu halten und die Patientensicherheit kontinuierlich zu optimieren?
Oberstes Gebot der qualitativen Patientenversorgung ist die sichere Behandlung und optimale Versorgung aller Patienten sowie das Vermeiden unerwünschter Ereignisse. Die Krankenhausbehandlung richtet sich ohnehin nach strengen Vorschriften. Darüber hinaus wurden in den letzten Monaten neben bereits implementierten Instrumenten aus dem Bereich des Risikomanagements zahlreiche Anpassungen im Rahmen der Patientenversorgung vorgenommen, um die Patientensicherheit fortwährend in jeder Hinsicht zu gewährleisten. Im Vortrag werden effektive Maßnahmen aufgezeigt, die in der täglichen Krankenhausarbeit integriert sind.

www.eichhof-online.de
17.09.2020, 18.00 Uhr
AGAPLESION KRANKENHAUS NEU BETHLEHEM gemeinnützige GmbH (NBG) Humboldtallee 8 37073 Göttingen Themenbereich COVID: "Unser Beitrag zum Thema Patientensicherheit"

Infoveranstaltung rund um das Thema Patientensicherheit u.a. mit Informationen zur Videospreche per Myo App.
Mithilfe von Informationsmaterial das komplexe Thema Patientensicherheit erläutern und im speziellen auf unsere Maßnahmen zum Themenbereich COVID eingehen.

17.9. 2020, 10:00 – 15:30 Uhr
Patientenaufnahme und vor dem Krankenhaus
AGAPLESION EVANGELISCHES KRANKENHAUS HOLZMINDEN Forster Weg 34 37603 Holzminden Informationen zum Internationalen Tag der Patientensicherheit; Die richtige Händehygiene steht dabei im Vordergrund.

Am 17.09.2020 ab 09.00 Uhr im Eingangsbereich der Krankenhausinformation
Helios Klinik Jerichower Land August-Bebel-Str. 55a 39288 Burg (bei Magdeburg) Fokus-Veranstaltung "Qualitätsindikatoren Intensivmedizin"

Weiterbildungsveranstaltung für MitarbeiterInnen
Die DIVI fasst evidenzbasierte Maßnahmen in der Intensivmedizin zu 10 Qualitätsindikatoren zusammen. Für den Workshop bereiten MitarbeiterInnen der Abteilung für Anästhesie und Intensivmedizin diese als Poster, Kurzvortrag, Verfahrensanweisung oder Checkliste auf und diskutieren darüber. Der Fokus liegt darauf, wie die herausgearbeiteten Kernpunkte in der Praxis am Patienten zu mehr Patientensicherheit führen können.

Helios Klinik Jerichower Land, Abteilung für Anästhesie und Intensivmedizin,
17.09.2020, 9:00 - 15:00
Apothekerkammer Nordrhein Poststr. 4 40213 Düsseldorf Sichere Anwendung erklärungsbedürftiger Arzneiformen – Webinar

Wie häufig bemerken Sie im Patientengespräch, dass Arzneimittel nicht richtig angewendet werden?
Statt des Hormon-Pflasters wird das beigelegte Trockenmittel-Pad aufgeklebt. Kapseln, die eigentlich für die Inhalation bestimmt sind, werden oral eingenommen. In unmittelbarer Nähe des Opioid-Pflasters wird zusätzlich ein Heizkissen platziert. Dies sind nur wenige Beispiele aus einer Vielzahl von Anwendungen, die Patienten vor Herausforderungen stellen. Fehlanwendungen können nicht nur die Wirksamkeit eines Präparats verändern sondern auch zu unerwünschten Wirkungen führen. Um dem entgegenzuwirken, ist die Beratungskompetenz der Apothekenmitarbeiter gefragt.

Das pharmazeutische Personal kann durch die Information und Beratung der Patienten bei der Abgabe erklärungsbedürftiger Darreichungsformen einen wichtigen Beitrag für die Arzneimitteltherapiesicherheit leisten.

Referent Daniel Finke verdeutlicht dies in seinem Webinar anhand zahlreicher Fallbeispiele. Sie erhalten wichtige Hinweise, die Sie den Patienten mitgeben können, um eine sichere Anwendung und ein optimales Therapieergebnis zu erzielen.

17.09.2020, ab 20.00 Uhr – online
Johanna-Etienne-Krankenhaus Neuss Am Hasenberg 46 41462 Neuss Workshop: Erstellung einer Handlungsempfehlung zum Umgang mit Covid

Workshop für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
Hier sind Sie gefragt – Wir möchten einen Workshop mit Ihnen organisieren und gemeinsam im Rahmen einer Prozessanalyse Handlungsempfehlungen für Prozessrisiken finden.

Wirken Sie aktiv mit um Prozesse zu verbessern.

PHASE 1 Erstellung eines Exposés
• Eingrenzung des Themas – Lernen aus den Erfahrungen im Umgang mit Covid-19 Patient*innen
• Abschätzung der Relevanz des Patientensicherheitsproblems – Schutz der Patient*innen und der Mitarbeitenden
• Prozessbeschreibung und Problemanalyse – Isolierungsmaßnahmen und Verfahren beim Umgang mit Patient*innen mit Verdacht auf und bestätigter SARS/MERS/Sars-CoV-2

PHASE 2 Gründung und Konstituierung einer Arbeitsgruppe
• Wer: Interdisziplinäres Team (z.B. Pflegedienst und ärztlicher Dienst der Intensivstation; Ambulanz; Isolationsstation – Hygienefachkräfte – Krisenstab – Risikomanagement)
• Anmeldung beim Qualitäts- und Risikomanagement: Herrn Matyschik
• Wann: Dienstag 18.08.2020 13:00- 15:30 Uhr
• Wo: FAZ Haus A 6. OG

PHASE 3 Die Arbeitsgruppe: Erarbeitung eines Empfehlungsentwurfs
• Lösungserarbeitung

PHASE 4 Verabschiedung
• Freigabe des Entwurfs durch den Krisenstab des Johanna-Etienne-Krankenhaus

PHASE 5 Veröffentlichung und Verbreitung
• Veröffentlichung zum Welttag Patientensicherheit im September im Newsletter und RoXtra sowie über verschiedenen Besprechungskreise

PHASE 6 Aktualisierung
• Prüfung der Notwendigkeit einer Aktualisierung durch den Krisenstab bzw. durch beauftragte Personen
Agaplesion Bethesda Krankenhaus Wuppertal Hainstraße 35 42109 Wuppertal
Infopoint Patientensicherheit

Informationsstand rund um die Maßnahmen der Patientensicherheit – Schwerpunktthema Corona Ansprechpartner für den direkten Dialog vor Ort.

17.09.2020, 14:00
St.-Johannes-Hospital Dortmund Johannesstr. 9-17 44137 Dortmund
„Ihre Sicherheit hat für uns während der Corona-Pandemie höchste Priorität“

Informationsveranstaltung „Patientensicherheit – Sichere Versorgung für alle Patientinnen und Patienten“

Unter dem Thema „Ihre Sicherheit hat für uns während der Corona-Pandemie höchste Priorität“ stellen wir den Patienten und Besuchern unser Konzept zur Patientensicherheit für diese besondere Zeit vor und zeigen ihnen auf, wie sie sich aktiv an den Maßnahmen zum Schutz aller Patienten und Mitarbeiter beteiligen können. Wir informieren darüber hinaus über unsere generellen Maßnahmen zur Patientensicherheit • Sichere Identifikation • Sichere Medikamentengabe • Gute Kommunikation • Hygiene • Schmerztherapie • Entlassung aus dem Krankenhaus und laden unter dem Motto –„Auch Sie können zur Sicherheit während des Krankenhausaufenthaltes beitragen“ – zur Teilnahme ein. Hierfür informieren wir die Patienten und Besucher über unsere Medien und mit Flyern im gesamten Krankenhaus.

17.09.2020
SHAM Deutschland Königswall 22 44137 Dortmund „Innovation im Gesundheitswesen für eine bessere Patientensicherheit“

Eine von Sham organisierte Veranstaltung

Die Gesundheitssysteme in Europa entwickeln sich weiter, um die Versorgung der Patienten innerhalb der Krankenhauseinrichtungen sicherer zu machen und die Qualität zu verbessern. Durch digitale Technologien und Innovation werden Lösungen entwickelt die die Arbeit der Fachkräfte erleichtert. Dies schafft aber auch neue Risiken und erfordert ein hohes Maß an Sicherheit.

Anlässlich des Welttags der Patientensicherheit organisiert Sham einen virtuellen internationalen Runden Tisch, um diese Themen zu diskutieren.

Es werden Versicherungs,- und Risikomanagementexperten sowie Entscheidungsträger aus Krankenhäusern debattieren. Die Technologiepartner von Sham werden ihre innovativen Lösungen exklusiv präsentieren:

CyberMDX : Spezialist für Cybersicherheit in Krankenhäusern und in klinischen Netzwerken;

Caresyntax : eine Technologieplattform, die zur Verringerung des chirurgischen Risiko beiträgt;

CLEW : ein prädiktives Analyseinstrument, das zur Verbesserung der Patientenversorgung und des Patientenmanagements in Gesundheitseinrichtungen eingesetzt wird.

Die Veranstaltung findet in englischer Sprache mit Simultanübersetzung ins Französische, Spanische, Italienische und Deutsche statt.

Anmeldung: https://landings.atrevia.com/sham_world_patient_safety_day/

Donnerstag, 17. September von
11:00 Uhr bis 12:30 Uhr
KVWL Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe Robert-Schimrigk-Straße 4-6 44141 Dortmund Wir illuminieren zum Welttag der Patientensicherheit folgendes Gebäude / Denkmal in orange: KVWL Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe
Robert-Schimrigk-Straße 4-6, 44141 Dortmund

Alfried Krupp Krankenhaus Rüttenscheid Alfried-Krupp-Str. 21 45131 Essen Online-Aktion über das hausinterne Fehlermeldesystem im Intranetportal:

Verbesserungsbedarf/kritische Vorfälle in Bezug auf Bestellung, Lagerung, Verordnung oder das Stellen und Verabreichen von Medikamenten.

Zusammen mit der Apotheke nimmt sich das Qualitäts- und Risikomanagement dem Thema Arzneimittel/ Therapiesicherheit (AMTS) an. Gibt es Verbesserungsbedarf/kritische Vorfälle in Bezug auf Bestellung, Lagerung, Verordnung oder das Stellen und Verabreichen von Medikamenten?

Mitarbeiter können mitwirken und sich mit Ideen und Hinweisen an die AMTS- Arbeitsgruppe wenden – das geht per Hauspost, E-Mail oder anonym über den EMelder im Intranet. „Jede Meldung ist für uns wertvoll, um Maßnahmen zur Verbesserung der Patientensicherheit in Absprache mit den Kliniken und Bereichen vorzunehmen“, so Markus Steinmann, Leitung Qualitäts- und Risikomanagement.

Aktionszeitraum vom 15.08.2020 bis 30.09.2020

Universitätsklinikum Essen Virchowstraße 163a 45147 Essen Patientensicherheit in NRW: Seien Sie dabei! - INTERAKTIVES LERNEN im ROOM OF HORROR
 
Die Stabsstelle Qualitätsmanagement und klinisches Risikomanagement beteiligt sich an der Veranstaltung "Patientensicherheit in NRW" des Aktionsbündnis Patientensicherheit e. V. (APS) am 10.09.2020 mit dem Projekt "ROOM OF HORROR", an dem Sie aktiv teilnehmen können! Die Veranstaltung findet im Lehr- und Lernzentrum der Medizinischen Fakultät statt.
 
Was erwartet Sie?
INTERAKTIVES LERNEN im ROOM OF HORROR in einem realistisch dargestellten Patientenzimmer nach einem ausgewählten Szenario sollen Sie die versteckten Fehler und Risiken, die sich auf die Patientensicherheit auswirken, finden! – Escape Room mal anders.
 
Im Gegensatz zu theoretischen Schulungen werden die Situationen, in denen sich Gefährdungen im klinischen Alltag manifestieren, konkret erlebbar. Wir werden dieses Simulationstraining nicht nur am 10.09.2020 anbieten, sondern es wird auch im Programm der Bildungsakademie ab 2021 zu finden sein.
 
Wir freuen uns auf Sie! 

Alle Infos unter:
https://www.uk-essen.de/qualitaetsmanagement/leistungsspektrum/klinisches-risikomanagement-und-patientensicherheit/
Alfried Krupp Krankenhaus Steele Hellweg 100 45276 Essen Online-Aktion über das hausinterne Fehlermeldesystem im Intranetportal:

Verbesserungsbedarf/kritische Vorfälle in Bezug auf Bestellung, Lagerung, Verordnung oder das Stellen und Verabreichen von Medikamenten.

Zusammen mit der Apotheke nimmt sich das Qualitäts- und Risikomanagement dem Thema Arzneimittel/ Therapiesicherheit (AMTS) an. Gibt es Verbesserungsbedarf/kritische Vorfälle in Bezug auf Bestellung, Lagerung, Verordnung oder das Stellen und Verabreichen von Medikamenten?

Mitarbeiter können mitwirken und sich mit Ideen und Hinweisen an die AMTS- Arbeitsgruppe wenden – das geht per Hauspost, E-Mail oder anonym über den EMelder im Intranet. „Jede Meldung ist für uns wertvoll, um Maßnahmen zur Verbesserung der Patientensicherheit in Absprache mit den Kliniken und Bereichen vorzunehmen“, so Markus Steinmann, Leitung Qualitäts- und Risikomanagement.

Aktionszeitraum vom 15.08.2020 bis 30.09.2020
St. Josef Krankenhaus GmbH Moers Asberger Str. 4 47441 Moers Prozesse und Strukturen zur Förderung der Patientensicherheit

Posterausstellung
Auf verschiedenen Postern stellen wir Strukturen und Prozesse vor, die zur bestmöglichen Sicherheit für unsere Patienten bei Diagnostik und Therapie beitragen.

Eingangshalle, ab 17.09.2020

+++

Telefonsprechstunde

Zum Tag der Patientensicherheit bieten wir eine Telefonsprechstunde für interessierte Bürger an. Unter der Telefonnummer 02841 107-13501 können Sie unsere Experten erreichen.

16. September 2020 von 11:00 bis 14:00 Uhr
Universitätsklinikum Münster Malmedyweg 17-19 48149 ntpagetagntpagetagntpagetagntpagetagntpagetagntpagetagMünster „Weil Pille nicht gleich Pille ist“: UKM informiert über Arzneimitteltherapiesicherheit

Online-Story
Link zur Online-Story: https://www.ukm.de/index.php?id=12457

Verschiedenen Untersuchungen zu Folge sterben in Deutschland mehr Menschen an vermeidbaren Medikationsfehlern als im Straßenverkehr. Das UKM (Universitätsklinikum Münster) arbeitet aus diesem Grund proaktiv bereits seit einem Jahr kontinuierlich an Maßnahmen, um die Arzneimitteltherapiesicherheit (AMTS) im Krankenhausalltag zu verbessern.

Am bundesweiten Tag der Patientensicherheit am 17.09.2020 informieren die AMTS-Experten ausführlich Patienten, Angehörige und Interessierte über das Thema. In einer rund 30-minütigen Online-Story geben Dr. Christoph Klaas als Leiter der UKM-Apotheke und das AMTS-Team Einblick in den Medikamentenprozess am UKM, erläutern, warum am UKM Ärzte und Pflegende bei der Verordnung und Gabe mit Medikamenten von Krankenhausapothekern unterstützt werden und was jeder Patient vor einem Krankenhausaufenthalt beachten sollte.

„Durch ständig neue Wirkstoffe ist die Arzneimitteltherapie in den letzten Jahren deutlich komplexer geworden. Bei der Gabe von Arzneimitteln müssen viele Informationen berücksichtigt werden, sonst können Arzneimittel mehr schaden als helfen“, erklärt Dr. Christoph Klaas. Viele schwer kranke oder ältere Patienten nehmen nicht selten sieben Medikamente oder mehr gleichzeitig ein, so die Erfahrung des Krankenhausapothekers. „Daher ist es wichtig, dass wir Mitarbeiter und Patienten gleichermaßen für das Thema Arzneimitteltherapiesicherheit sensibilisieren“, erläutern Dr. Tim Güß und Michael Klatthaar, Leiter des UKM Trainingszentrums.
Dort finden Schulungen und realitätsnahe Trainings für Mitarbeitende des UKM statt – immer unter dem Fokus der Patientensicherheit. Zusammen mit dem UKM Trainingszentrum und dem Zentralen Qualitäts- und Risikomanagement hat die UKM Apotheke in den vergangenen zwölf Monaten mit Schulungen, Hospitationen und Newslettern umfassend Ärzte und Pflegende auf den Stationen mit den Aspekten der AMTS vertraut gemacht. Grundlage der Initiative bilden die sechs Richtigen der AMTS, die für eine sichere Arzneimittelgabe von Bedeutung sind: Richtiger Patient, richtiges Arzneimittel, richtige Dosierung, richtige Applikation, richtige Zeit und richtige Dokumentation. „Ganz vereinfacht gesagt: Pille ist nicht gleich Pille und 5 Uhr ist nicht 17 Uhr. Wir haben in der Klinik wichtige Strukturen geschaffen, um diese Regeln sicherzustellen.
Jetzt wollen wir auch Patienten und Angehörige auf die große Bedeutung der Arzneimitteltherapiesicherheit aufmerksam machen“, macht Dr. Christoph Klaas deutlich. Er hat einen wichtigen Tipp für alle Patienten: „Lassen Sie sich vor einem Krankenhausaufenthalt von Ihrem Hausarzt unbedingt einen Medikamentenplan ausstellen. Für eine optimale Arzneimitteltherapie ist es wichtig, dass im Krankenhaus alle Medikamente bekannt sind. Damit leisten Sie einen wichtigen Beitrag zu Ihrer Arzneimitteltherapiesicherheit!“

Sie wollen mehr über das Thema erfahren?
Die AMTS-Online-Story startet am 17.09.2020 um 14 Uhr und ist auf https://www.ukm.de/index.php?id=12457 verlinkt.

17.09.2020, 14:00 Uhr
Herz-Jesu-Krankenhaus Münster Westfalenstraße 109 48165 Münster "Nach dem Delir ist vor dem Delir" Delirmanagement im stationären Setting

Impulsvorträge anlässlich des Welttages Patientensicherheit

Delire gehören zu den häufigsten Komplikationen in der stationären Behandlung. Ältere und zerebral vorerkrankte Menschen entwickeln häufig ein Delir. Es besteht erhöhtes Risiko für eine nachfolgende dauerhafte Betreuung oder gar Mortalität. Ein geplantes und systematisches Delir-Management mit abgestimmten Maßnahmen hat dagegen das Potenzial, die Häufigkeit der Delire deutlich zu verringern. Dies hat unmittelbar positive Auswirkungen auf die Patientengesundheit und deren Zufriedenheit. In den verschiedenen Vorträgen möchten wir die Mitarbeiter für dieses Thema sensibilsieren und Ihnen die Möglichkeiten eines systematischen Delirmanagements aufzeigen.

Termin: 13.09.2020 15.30-16.30 Uhr
Ort: Vortragssaal, Herz-Jesu-Krankenhaus Münster

Maria-Josef-Hospital Greven GmbH Lindenstraße 29 48268 Greven Room of Safety

Teamtraining
Das Maria-Josef-Hospital Greven organisiert berufsgruppenübergreifende Teamtrainings mit besonderer Berücksichtigung von Sicherheitsaspekten sowie der interdisziplinären Kommunikation im Rahmen eines stationären Aufenthaltes von Patienten. Zusätzlich werden über eine Aktionswand Informationen für Patienten zu sicherheitsrelevanten Themen im Krankenhaus bereitgestellt.

17.09.2020, 09.30 Uhr
Room of Safety im Demonstrationsraum der chirurgischen Ambulanz
GesundheitsCampus Osnabrück Albert-Einstein-Str. 1 49076 Osnabrück Tag der Patientensicherheit am GesundheitsCampus Osnabrück

Online Informationsangebot, Gebäudeillumination, Aktionstag am Standort Lingen

Für Osnabrück und Umgebung möchten der GesundheitsCampus Osnabrück und seine Partner dem Aufruf des APS folgen und das Thema mit seinen zahlreichen Anknüpfungspunkten für unsere Region aufgreifen. Dazu werden ein Online-Informationsangebot geschaltet, zahlreiche Gebäude in Osnabrück und Lingen am Donnerstag Abend beleuchtet (19-23 Uhr) und in der Lingener Innenstadt ein Aktionsprogramm ausgerichtet (10-13 Uhr).

http://www.gesundheitscampus-osnabrueck.de/patientensicherheit

17.9.2020, 0 - 24 Uhr

+++

Wir illuminieren zum Welttag der Patientensicherheit folgendes Gebäude / Denkmal in orange:
Schloss der Universität, Caprivi-Campus der Hochschule, Marienhospital, Christliches Kinderhospital, Heger Tor, Forum am Dom, OsnabrückHalle, Gebäude der Fa. Zender


Hochschule Osnabrück, Campus Lingen Kaiserstr. 10c 49809 Lingen Aktionstag Studiengang Pflege (dual), Campus Lingen, zum Welttag der Patientensicherheit

Informationsveranstaltung mit Talkrunde, Hilfsmittel zum Anfassen, Online-Statements

Der Studiengang Pflege (dual), Campus Lingen, wird gemeinsam mit Studierenden, Praxis- und Kooperationseinrichtungen sowie der Selbsthilfe Emsland die Bedeutung der Patientensicherheit aus unterschiedlichen Blickrichtungen zum Thema machen.

Veranstaltungsort: Lingener Marktplatz
17.09.20, 10:00 Uhr

Wir illuminieren zum Welttag der Patientensicherheit folgendes Gebäude / Denkmal in orange: Hochschule Osnabrück, Campus Lingen
Kaiserstr. 10c, 49809 Lingen
St. Elisabeth-Krankenhaus GmbH Köln, Hohenlind Werthmannstr. 1 50935 ntpagetagntpagetagntpagetagntpagetagntpagetagntpagetagKöln Simulationstraining zur Arzneimitteltherapiesicherheit

Interaktives Lernen in einer realistisch dargestellten Alltagssituation

Unser Team der Apotheke bereitet praxisnahe und hausspezifische Fallkonstellationen vor und versteckt hierin Gefahrenquellen, Risiken und Fehler. Unsere Kolleginnen und Kollegen haben die Chance auf Fehlersuche zu gehen und in interdisziplinären Teams ihre Beobachtungsfähigkeit und Sicherheitsbewusstsein zu Arzneimitteln zu schärfen. Angeboten wird das Training in kleinen Teams zur Fehlersuche und anschließender Beratung durch die Apothekerinnen und das Sicherheitsmanagement vor Ort. Auf alle Teilnehmer wartet eine kleine Überraschung.

Apotheke im Krankenhaus, 17.09.2020, 15 Uhr
Bayer Vital GmbH Kaiser-Wilhelm-Allee 51366 Leverkusen Informationsangebote zur Patientensicherheit

Bayer stellt Patienten Informationen u.a. zum Thema Medikamentenentwicklung, Pharmakovigilanz, sowie Informationen rund um Nebenwirkungen zur Verfügung.

https://www.patients.bayer.com/de/index/

Katholische Stiftung Marienhospital Aachen Zeise 4 52066 Aachen Interaktives Lernen im "Room of Horrors"

Mitarbeiterschulung zum Thema "Patientensicherheit"
Unter einem "Room of Horrors" wird ein Trainingsraum verstanden, in dem Mitarbeitende im Krankenhaus anhand einer simulierten Situation für Themen der Patientensicherheit sensibilisiert werden.

Das bedeutet: Projektverantwortliche verstecken in einem dafür vorbereiteten Patientenzimmer alltagsnahe Fehler und Risiken für Patienten. Darauf versuchen Fachpersonen einzeln oder in (interdisziplinären) Teams von 3 - 6 Personen, die eingebauten Fehler und Risiken aufzudecken.

Auf diesem Weg werden die Mitarbeitenden auf niederschwellige und praxisnahe Art für Patientensicherheit sensibilisiert, entwickeln ein Verständnis für den Gesamtkontext und lernen ggf. von Gruppenmitgliedern anderer Professionen.
(Zimmermann, Ch.; Schwappbach, D.: Interaktives Lernen im Room of Horrors. Manual, 2019, Stiftung für Patientensicherheit Schweiz, Zürich)

17.09.2020, 10 - 15 Uhr
Marienhospital Aachen; Patientenzimmer auf der Station M2


Wir illuminieren zum Welttag der Patientensicherheit folgendes Gebäude:
Eingangs- und Wartebereich des Marienhospital Aachen (von innen)
Universitätsklinikum Bonn Venusberg Campus 1 53127 Bonn
Informationsplakate im Universitätsklinikum für Patienten- und Mitarbeitersicheit sowie ein offenes ZOOM-Meeting

In diesem Jahr möchten die Beschäftigten des Instituts für Patientensicherheit des Universitätsklinikums Bonn Patienten und Angehörige ermutigen, sich aktiv an ihrer Gesundheitsversorgung zu beteiligen, sich gut über ihre Situation zu informieren, vollständige Informationen über ihre medizinische Vorgeschichte zu geben und all ihre Fragen und Anliegen anzusprechen.
Auch möchten sie alle Mitarbeiter ermutigen, dafür einzustehen, dass eine sichere, qualitativ hochwertige und patientenzentrierte Gesundheitsversorgung geleistet werden kann. SPEAK UP – Sprechen Sie mit dem Institut für Patientensicherheit (IfPS)!

Das IfPS bietet am Welttag der Patientensicherheit einen digitalen Tag der offenen Tür. Mitarbeiter, Patienten, Angehörige und alle Interessierten sind herzlich willkommen, Ihre Fragen und Anliegen mit den Wissenschaftlern des IfPS zu diskutieren.

17.09.2020, Zoom Meeting von 12-14 Uhr
Teilnahme per Zoom: Meeting ID: 993 5586 9354, Passcode: 1709
BAGSO - Bundesarbeitgemeinschaft der Seniorenorganisationen Hans-Böckler-Straße 3 53225 Bonn
Elektronischer Medikationsplan: Patientinnen und Patienten beteiligen

Pressemitteilung und Informationsmaterial

Die BAGSO-Initiative „Medikationsplan schafft Überblick“ klärt Patientinnen und Patienten über ihren Anspruch auf einen aktuellen Medikationsplan auf. Sie ermutigt sie, bei Ärztinnen und Ärzten sowie in der Apotheke nachzufragen. Sie erhalten zudem Hinweise für den sinnvollen Umgang mit dem Medikationsplan. Die Patientenbeauftragte der Bundesregierung, Prof. Dr. Claudia Schmidtke, hat die Schirmherrschaft über die Initiative übernommen. Weitere Informationen und Materialien auf www.medikationsplan-schafft-ueberblick.de. Zum Welttag der Patientensicherheit gibt die Initiative eine Pressemitteilung zum Thema "Elektronischer Medikationsplan: Patientinnen und Patienten beteiligen" heraus. Zudem veröffentlicht sie den Tipp "Sortierte Medikamente schaffen Sicherheit".

Bundsweiter Versand,
16.09.2020
Klinikum Mutterhaus der Borromäerinnen gGmbH Feldstraße 16 54290 Trier VIDEO – Social Media Auftritt
Patientensicherheit im Klinikum Mutterhaus Trier

Das Klinikum Mutterhaus Trier beleuchtet das Thema Patientensicherheit in diesem Jahr digital! Interessierte Bürger*innen, Patient*innen, Mitarbeiter*innen und alle Interessierten werden über unsere Homepage und unsere Social Media Kanäle mit Hilfe von kleinen Spots über spezifische Inhalte zum Thema Patientensicherheit innerhalb der alltäglichen Arbeit in unseren Häusern informiert. Zu Wort kommen nicht nur Pflegefachkräfte und Ärzte, sondern auch Berufsgruppen, an die nicht sofort gedacht wird, wenn das Thema Patientensicherheit zur Sprache kommt, wie Mitarbeiter des Personalmanagements oder der IT.

Termin: 17.09.2020
Krankenhaus der Barmherzigen Brüder Nordallee 1 54292 Trier Sicherheitsförderliche Interventionen im BKT

Podcast, Videoclipserie (Facebook, Instagram)

Podcast, Videoclips zur Darstellung der sicherheitsförderlichen Interventionen am "sharp end"

BKT Trier, 17.09.2020
Institut für medizinische und pharmazeutische Prüfungsfragen Rheinstraße 4F 55116 Mainz Projekt „PANTHER“ fördert die Patientensicherheit

„PANTHER“ steht für „PAtieNTensicHERheit: Best Practices als Prüfinhalte in der interprofessionellen Ausbildung – zur Verhinderung vermeidbarer Schäden und Schaffung eines konstruktiven Umgangs mit Fehlern in der Versorgung.“

Patientensicherheit hat in jüngster Zeit national und international an Bedeutung gewonnen. Im deutschen Gesundheitswesen ist die Versorgungsqualität hoch, doch es mangelt an einer flächendeckenden Sicherheitskultur, die Fehleranalyse und Fehlervermeidung berufsübergreifend betrachtet. Interprofessionell arbeiten die Gesundheitsberufe in der Praxis Hand in Hand, doch mit dem scharfen Fokus auf Patientensicherheit und Fehlerkultur gibt es in dieser professionsübergreifenden Zusammenarbeit noch Potenziale zu heben.
Daher hat das Institut für medizinische und pharmazeutische Prüfungsfragen (IMPP) das Projekt PANTHER initiiert. Das Bundesministerium für Gesundheit (BMG) fördert das Projekt für einen Zeitraum von zwei Jahren von 2020 bis 2022. Bei der Projektdurchführung kooperiert das IMPP mit dem Aktionsbündnis Patientensicherheit e.V. (APS).

Projektziel von PANTHER ist die systematische Erhebung von nationalen und internationalen „Best Practices“ zu Patientensicherheit als Lehr- und Prüfungsinhalt in den Ausbildungsgängen verschiedener Gesundheitsberufe. Diese Erfolgsmodelle werden auf die Bereiche Medizin, Pharmazie und Psychotherapie übertragen. Konkret bedeutet dies: Das Projektteam leitet aus aktiv vermeidbaren Fehlern in der Behandlungspraxis (wie beispielsweise die Verabreichung eines Medikaments bei dem falschen Patienten) Prüfziele ab, die eine fehlervermeidende ärztliche Praxis (in diesem Fall die eindeutige Patientenidentifikation vor Medikamentengabe) in den Prüfungen abbilden können. Derartige abgeleitete Prüfziele werden also für spezifische Problemstellungen und Anforderungen formuliert, Prüfinhalte erarbeitet und Prüfszenarien entworfen. Zunächst werden patientensicherheitsrelevante Aspekte in die Prüfungsinhalte der medizinischen Staatsexamina integriert. Anschließend werden Konzepte für eine Integration in die Prüfungen der Ausbildungsgänge Pharmazie und Psychotherapie erarbeitet.

Boehringer Ingelheim Pharma GmbH & Co KG Binger Str. 173 55218 Ingelheim am Rhein Bist Du sicher? Patientensicherheit geht alle an.
Are you safe? Patient safety affects everyone.

Anlässlich des Welttags der Patientensicherheit unter dem Motto „Mach Dich stark für Patientensicherheit – Sichere Versorgung für alle Patientinnen und Patienten“ plant Boehringer Ingelheim ein einfaches Laien-Video zum Thema Arzneimitteltherapiesicherheit zu produzieren mit Tipps für Patienten, wie sie ihre Medikamenten Einnahme möglichst sicher gestalten können.

Termin: 17. September 2020
TRACOE medical GmbH Reischelsheimer Straße 1/3 55268 Nieder-Olm TRACOE läuft für Patientensicherheit!

2019 hatte sich die TRACOE medical GmbH und ihre niederländische Tochter MC-E schon mit kleinen Aktionen am Welttag der Patientensicherheit beteiligt. Damals hatten wir uns schon vorgenommen, dass 2020 größer werden soll. Und dann kam Corona.

Eigentlich wollten wir das Thema Patientensicherheit mit einem größeren Sportevent verbinden. Da das nun auf absehbare Zeit nicht möglich ist, und wir aber Planungssicherheit haben wollten, musste eine Alternative her. Die Idee: wir veranstalten einen Sponsorenlauf unter dem Motto „TRACOE läuft für Patientensicherheit“. Um die Kontaktbeschränkungen aufrecht halten zu können, läuft jeder für sich zu Hause. Jeder TRACOE-Mitarbeiter, der sich anmeldet, bekommt ein Laufshirt geschenkt. Gelaufen wird eine virtuelle Strecke. Wir starten gedanklich beim Aktionsbündnis Patientensicherheit in Berlin und laufen dann über die TRACOE in Nieder-Olm (südlich von Mainz) bis nach Genf, dem Sitz der WHO.
Insgesamt etwas mehr als 1.000 Kilometer – ein durchaus ambitioniertes Ziel, aber je mehr mitmachen, desto realistischer wird es! Damit wir das Ziel erreichen, wollen wir uns eine Woche Zeit lassen. Vom 11. – 17. September können alle Mitarbeiter Kilometer „sammeln“. Es zählt alles, was unter „laufen“ fällt: spazieren, walken, joggen oder wandern. Jeder Kilometer ist willkommen! Jeder reicht mindestens eine, maximal 2 Strecken ein. Es darf auch innerhalb der Woche mehrfach gelaufen, und die 2 längsten Läufe eingereicht werden. „Einreichen“ bedeutet, dass die Läufer Fotos einschicken mit der gelaufenen Strecke. Das können Ortsoder Straßenschilder von Start und Ende sein, Fotos der Strecke, die mittels Handy oder Smartwatch aufgenommen wurden (Tracking), oder eine Routenplaner-Karte mit der gelaufenen Strecke plus einem „Beweisfoto“ z. B. Fotos der Armbanduhr oder dem Handy mit Zeit und Datum, Fotos von Wegweisern/ Wanderwegen, etc. von unterwegs.

Werbewirksame Begleitung via Presse und Facebook
Um die Aktion auch werbewirksam mit Presseberichten und Facebook- Einträgen begleiten zu können, werden Fotos der Mitstreiter in Aktion gesammelt. Wer sein Gesicht nicht zeigen will, muss natürlich nicht, wir nehmen auch Fotos von hinten, von Füßen, Wanderstöcken oder –Schuhen, von Ortsschildern, Strecken etc. Am Ende möchten wir mit diesen Fotos eine große bunte Fotocollage gestalten. Pro gelaufene Kilometer spendet die TRACOE 5€. Die gesammelten Spenden werden aufgeteilt, und zum einen dem Aktionsbündnis Patientensicherheit, zum anderen dem ALS-Verbund gespendet, der Menschen mit ALS (amyotrophe Lateralsklerose) unterstützt.

Termin: 11.-17.09.2020
Veranstaltungsorte: Deutschland, Österreich, Bahrein
Agaplesion Allgemeines Krankenhaus Hagen Grünstraße 35 58095 Hagen Infopoint Patientensicherheit

Informationsstand rund um die Maßnahmen der Patientensicherheit – Schwerpunktthema Corona Ansprechpartner für den direkten Dialog vor Ort.

17.09.2020, 14:00 Uhr
KlinikumStadtSoest gGmbH Senator-Schwartz Ring 8 59494 Soest Das Klinikum Stadt Soest bekennt Farbe

Aktivitäten auf den Social-Media-Kanälen und der Webseite des Klinikums

Das Klinikum Stadt Soest bekennt Farbe: Vom 14 bis 20. September wird das Foyer des Klinikums in einem orangenen Licht erstrahlen. Die Farbe Orange steht für Patientensicherheit und die Aktion findet anlässlich des Welttages der Patientensicherheit am 17. September statt.
Sie wird begleitet von weiteren Aktivitäten in dieser Woche auf den Social-Media-Kanälen und der Webseite des Klinikums. „Weil die Sicherheit für uns an erster Stelle steht, verzichten wir in diesem Jahr auf Veranstaltungen wie einen Tag des offenen OPs oder Informationsabende.

Um das wichtige Thema Patientensicherheit aber dennoch in den Fokus zu rücken, haben wir uns Alternativen in Form von Video- und Fotobeiträgen überlegt“, erklärt Jutta Auster aus dem Qualitätsmanagement des Klinikums. Die Patientensicherheit hat vor allem im Rahmen der Corona-Pandemie noch einmal an Bedeutung gewonnen. Denn aus Sorge vor Corona meiden viele Patienten den Gang zum Arzt oder ins Krankenhaus, verschieben wichtige Vorsorgetermine und setzen damit ihre Gesundheit langfristig aufs Spiel. „Mit unserem Signal möchten wir deutlich machen, dass unsere Patienten hier nach wie vor sicher versorgt werden und keine Sorge vor Corona haben müssen.“

Das Klinikum Stadt Soest ist Mitglied im Aktionsbündnis Patientensicherheit e.V., dem Netzwerk für eine sichere Gesundheitsversorgung in Deutschland. Vertreter aller Gesundheitsberufe, ihrer Verbände und der Patientenorganisationen haben sich zusammengeschlossen, um eine gemeinsame Plattform zur Verbesserung der Patientensicherheit in Deutschland aufzubauen.

14.09.2020; 08:00 Uhr

Wir illuminieren zum Welttag der Patientensicherheit folgendes Gebäude / Denkmal in orange: Klinikum Stadt Soest
Institut für Allgemeinmedizin an der Goethe-Universität Frankfurt am Main Theodor-Stern-Kai 7 60590 Frankfurt am Main Patientensicherheit in der ambulanten Versorgung durch interne Berichts- und Lernsysteme in Arztpraxen fördern

Online Workshops / e-learning
Berichts- und Lernsysteme fördern nachweislich die Sicherheitskultur in Arztpraxen. Um Ärztinnen und Ärzte sowie deren Mitarbeitenden bei der Implementierung eines solchen Systems zu unterstützen, wurden Materialien aus dem vom Innovationsfonds geförderten Projekt CIRSforte (Fortentwicklung von Fehlerberichts- und Lernsystemen) aufbereitet, sodass sie von allen Arztpraxen und anderen Interessierten kostenfrei genutzt werden können.

Es handelt sich dabei um einen online-Workshop zur Einführung in das Thema Fehlermanagement (Dauer ca. 1,5 Stunden. Der online-Workshop ist mit 4 CME-Punkten zertifiziert.) und zwei weitere e-learning Module zu den Themen „Fehlermanagement in der Teamsitzung“ und „Maßnahmen - gemeinsam Lösungen entwickeln“ (jeweils ca. 15 Minuten).

Alle online-Module sind ab sofort über die Homepage https://www.cirsforte.de/arbeitsmaterialien.html abrufbar

ab sofort verfügbar

+++

"Room of Errors"

Interaktiver Trainingsraum
Uns allen rutscht mal etwas durch. Dies kann allerdings in der Patientenversorgung gravierende Folgen haben. Daher haben wir am 17.09.2020 einen Trainingsraum, in dem Gefährdungen für die Patientensicherheit versteckt sind, vorbereitet. Die Mitarbeiter/Innen des Universitätsklinikum Frankfurt sind herzlich eingeladen mit Ihrem Team (3-5 Personen, gerne interprofessionell) diesen Raum gemeinsam zu betreten und darin die Gefährdungen zu suchen.

FineST, 17.09.2020, 08:30h

+++

Wir illuminieren zum Welttag der Patientensicherheit folgendes Gebäude / Denkmal in orange: Haus 10A, Theodor-Stern-Kai 7


Klinikum Darmstadt Grafenstraße 9 64283 Darmstadt WORKSHOPS zum TAG der PATIENTENSICHERHEIT

Veranstaltung für Mitarbeitende
Gemeinsame Veranstaltung der Pflegedirektion und QM mit interaktiven Workshops zu den Themen: Simulationstraining nach dem Konzept "Room of Horror", CIRS Fallanalyse und Umgang mit Fehlern (u.a. Speak Up).

17.09.2020 ab 8.30 bis 13.30 Uhr
AGAPLESION ELISABETHENSTIFT gGmbH Landgraf-Georg-Str. 100 64287 Darmstadt Internationaler Tag der Patientensicherheit im Elisabethenstift Darmstadt

Information für Patientinnen und Patienten rund um das Thema Patientensicherheit und Rätsel-Aktion für Mitarbeitende

Flyer-Informationen für Patientinnen und Patienten (Patienteninformationsarmband, Risk-List, OP-Checkliste, Medikamentenbogen und gesonderte Maßnahmen in der Corona-Pandemie). Rätsel-Aktion für Mitarbeitende mit Schwerpunkt Funktionen/Aufgabenfeld der Patientensicherheitsbeauftragten.

14.09. - 18.09.2020
AGAPLESION ELISABETHENSTIFT
Kreisklinik Groß-Gerau GmbH Wilhelm-Seipp-Straße 3 64521 Groß-Gerau Mach Dich stark für Patientensicherheit – Sichere Versorgung für alle Patientinnen und Patienten

Anlässlich des Welttags der Patientensicherheit unter dem Motto „Mach Dich stark für Patientensicherheit – Sichere Versorgung für alle Patientinnen und Patienten“ plant die Kreisklinik Groß-Gerau ein Informationsbroschüre für Patienten und Angehörige.
 
September 2020
GPR Gesundheits- und Pflegezentrum Rüsselsheim August-Bebel-Str. 59 65428 Rüsselsheim am Main
Was hat es mit der neuen Funktion des Patientensicherheitsbeauftragten auf sich?

Information
Zum Welttag der Patientensicherheit möchten wir unsere Mitarbeiter über die neue Funktion des Patientensicherheitsbeauftragten informieren. Da die Aufgabenfelder und Funktionen bisher auch bei den Patienten wenig bekannt sind, planen wir außerdem einen Informationsflyer zum Thema Patientensicherheit für Patienten und Angehörige. Da dieses Jahr auch das Thema Mitarbeitersicherheit im Vordergrund steht, haben wir einen Leitfaden zusammen mit unserem Versicherungsdienstleister entwickelt, der zusammenfassend darstellt, wie sich Mitarbeitende in Schadensfälle verhalten sollten.

17.09.2020

+++

Wir illuminieren zum Welttag der Patientensicherheit folgendes Gebäude / Denkmal in orange: GPR Klinikum, August-Bebel-Str. 59, 65428 Rüsselsheim am Main
Klinikum Frankfurt Höchst Gotenstraße 6-8 65929 Frankfurt am Main Funktion und Aufgabenfelder einer/eines Patientensicherheitsbeauftragten

Information für Patienten, zukünftige Patienten und Mitarbeiter des Klinikums Frankfurt Höchst

Am 12. November 2019 ist in Hessen die Patientensicherheitsverordnung (PaSV) in Kraft getreten. Am Klinikum Frankfurt Höchst wurden durch die Geschäftsführung zwei Patientensicherheitsbeauftragte bestellt. Da die Funktion und das Aufgabenfeld sowohl in der Bevölkerung als auch bei den Beschäftigten des Hauses noch nicht umfänglich bekannt ist, ist es uns wichtig, hier eine Sensibilisierung und Information zu schaffen.
Aus diesem Grund wurde ein Interview der Konzern-Unternehmenskommunikation mit den Patientensicherheitsbeauftragten durchgeführt, welches auf der Homepage des Klinikums veröffentlicht wird.

Start: 15.09.2020
Homepage des Klinikums Frankfurt Höchst: https://www.klinikumfrankfurt.de/home.html

Netzwerk Patientensicherheit für das Saarland Hafenstraße 16a 66111 Saarbrücken Gründung eines Netzwerks Patientensicherheit für das Saarland

Pressekonferenz mit Unterzeichnung einer Absichtserklärung zur nachhaltigen Etablierung eines regionalen Aktionsbündnisses

Mehrere regionale Akteure und Beteiligte im Gesundheitswesen möchten sich gemeinsam für die diversen Bereiche der Patientensicherheit im Saarland engagieren. Hierzu wird ein "Netzwerk Patientensicherheit für das Saarland" gegründet, welches im Rahmen dieser Pressekonferenz der Öffentlichkeit vorgestellt wird. Die saarländische Gesundheitsministerin Monika Bachmann wird die Schirmherrschaft hierfür übernehmen.
Neben der IKK Südwest und dem Ministerium für Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie werden folgende Partner im Rahmen der Pressekonferenz dem Netzwerk beitreten und sich für ein nachhaltiges Engagement verpflichten:

Ärztekammer des Saarlandes,
Ärztekammer des Saarlandes – Abteilung Zahnärzte,
Apothekerkammer des Saarlandes,
Arbeitsgemeinschaft Saarländischer Patientenfürsprecher,
Gesundheitsregion Saar e. V., 
Kassenärztliche Vereinigung Saarland,
Kassenzahnärztliche Vereinigung Saarland,
Psychotherapeutenkammer des Saarlandes,
Saarländische Krankenhausgesellschaft e.V.

Ziel des Netzwerk ist es, wesentliche regionale Bedarfe in den verschiedenen Bereichen der Patientensicherheit zu identifizieren, Schwerpunkte abzuleiten und daraus entsprechende Maßnahmen zum Wohle der Patienten*innen im ambulanten und stationären Bereich zu generieren.
Zudem gehört es zu den wesentlichen Anliegen des Netzwerks, die breite Öffentlichkeit im Saarland in Zukunft stärker zum Thema Patientensicherheit zu sensibilisieren. 

17.09.2020, 14.00 Uhr
Veranstaltungsort: IKK Südwest, großer Sitzungsraum

Knappschaftsklinikum Saar GmbH, Krankenhaus Sulzbach An der Klinik 10 66280 Sulzbach SICHERE VERSORGUNG FÜR ALLE PATIENTINNEN UND PATIENTEN

Patienteninformationsstände, Informationstische, Informationsstellwände, Demonstration Schutzausrüstung

Es werden Informationsstände (Tische & Stellwände) im Eingangsbereich angebracht. An den Ständen wird über die COVID 19 Sicherheitskultur des Krankenhauses berichtet, inhaltliche Themen:

• COVID 19 Informationen
- Was ist COVID 19?
- Wie stecke ich mich an?
- Wie verhalte ich mich angemessen im Krankenhaus und im Alltag?

• Wie werde ich als Patient und Mitarbeiter geschützt?
- PSA, Symptomkontrolle, MNS Pflicht
- Triage, Besucherreglung, Wegeleitsystem, Hygienemaßnahmen
- Abstrich Management, Zimmerbelegung Hinweis: Der Patienten- und Mitarbeiterschutz soll als „Weg des Patienten“ visualisiert werden.

• Präsentation Projekt Selbsthilfefreundliches Krankenhaus & Auslage Selbsthilfegruppen

• Präsentation PSA: Anhand von Übungspuppen soll eine umfängliche COVID PSA demonstriert und verständlich erklärt werden

• Auslage Informationsmaterialien und Broschüren
- Sicherheit im Krankenhaus
- Hygiene Flyer „Hand in Hand für Ihre Sicherheit“
- Unterlagen APS

17.09.2020, 09.00 Uhr
Eingangsbereich Krankenhaus Sulzbach, An der Klinik 10, 66280 Sulzbach
Knappschaftsklinikum Saar GmbH, Krankenhaus Püttlingen In der Humes 35 66346 Püttlingen SICHERE VERSORGUNG FÜR ALLE PATIENTINNEN UND PATIENTEN

Patienteninformationsstände, Informationstische, Informationsstellwände, Demonstration Schutzausrüstung

Es werden Informationsstände (Tische & Stellwände) im Eingangsbereich angebracht. An den Ständen wird über die COVID 19 Sicherheitskultur des Krankenhauses berichtet, inhaltliche Themen:

• COVID 19 Informationen
- Was ist COVID 19?
- Wie stecke ich mich an?
- Wie verhalte ich mich angemessen im Krankenhaus und im Alltag?

• Wie werde ich als Patient und Mitarbeiter geschützt?
- PSA, Symptomkontrolle, MNS Pflicht
- Triage, Besucherreglung, Wegeleitsystem, Hygienemaßnahmen
- Abstrich Management, Zimmerbelegung Hinweis: Der Patienten- und Mitarbeiterschutz soll als „Weg des Patienten“ visualisiert werden.

• Präsentation Projekt Selbsthilfefreundliches Krankenhaus & Auslage Selbsthilfegruppen

• Präsentation PSA: Anhand von Übungspuppen soll eine umfängliche COVID PSA demonstriert und verständlich erklärt werden

• Auslage Informationsmaterialien und Broschüren
- Sicherheit im Krankenhaus
- Hygiene Flyer „Hand in Hand für Ihre Sicherheit“
- Unterlagen APS

17.09.2020, 09.00 Uhr
Eingangsbereich Krankenhaus Püttlingen, In der Humes 35, 66346 Püttlingen

+++

Sicher und umfassend – Patientenversorgung in Zeiten von Corona

Informationsstände mit Präsentation , persönliche Schutzkleidung an Simulationspuppen, Infostand selbsthilfefreundliches Krankenhaus

1. Präsentation Projekt selbsthilfefreundliches Krankenhaus: Vorstellung der Selbsthilfegruppen mit Flyern

2. Präsentation der persönlichen Schutzausrüstung in Zeiten von Korona- Anhand von Puppen Live-Demonstration

3. Umfangreiche Auslage von Informationen an Ständen über Sicherheit im Krankenhaus, Hygieneflyer Aktion Saubere Hände, Unterlagen Aktionsbündnis Patientensicherheit

Eingangshalle /Foyer der Klinik, 17.09.2020 10 -17 Uhr

+++

Wir illuminieren zum Welttag der Patientensicherheit folgendes Gebäude / Denkmal in orange: Denkmal vor der Klinik
Pfalzklinikum, Klinik für Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie Albert-Schweitzer-Straße 64 67655 Kaiserslautern Wie komme ich gesund durch die Erkältungszeit?

Infoveranstaltung

"Wie komme ich gut durch die Erkältungszeit?": - Unterscheidung Erkältung / Grippe (Influenza) / Coronavirus - 3-D-Animation "Warum Abstand halten so wichtig ist" - Infos zur Grippeschutzimpfung - Aktion zur korrekten Händedesinfektion mit dem Derma Litecheck

17.09.2020, 13:15 Uhr und 14:00 Uhr
Multifunktionsraum der Klinik
St. Marien Krankenhaus Lampertheim GmbH Neue Schulstr. 12 68623 Lampertheim Welttag der Patientensicherheit am St. Marien Krankenhaus Lampertheim

Mitarbeiterveranstaltung zum Patientensicherheitstag

Im "Room of Error" lernen unsere Mitarbeiter anschaulich die vielen Facetten der Patientensicherheit kennen. In einem Raum voller Fehlern werden die Schlagworte "Teamarbeit", "Kommunikation" und "Umsichtigkeit" eine große Bedeutung für die Patientensicherheit im St. Marien Krankenhaus spielen.

17.09.2020 ab 10 Uhr
Becton Dickinson GmbH Tullastraße 8-12 69126 Heidelberg Webinar zum Thema Patientensicherheit

Online-Veranstaltung mit Diskussionsrunde und Präsentation von Fachexperten

Zum Tag der Patientensicherheit veranstaltet BD ein extra dafür gestaltetes Webinar, welches sich durch die Teilnahme von relevanten Führungskräften im Bereich der Gesundheitssicherheit aus verschiedenen Europäischen Ländern auszeichnet. Das Webinar findet am Freitag, 11. September 2020 ab 10 Uhr statt. Alle Interessierten können sich über einen Link (https://register.gotowebinar.com/register/6750413564873432334) registrieren. Die Inhale des Webinars gliedern sich in zwei Themenbereiche: Zum einen eine Diskussionsrunde zum Thema „Patientensicherheitskultur in der Praxis“ sowie zum anderen eine Präsentation über die „Priorisierung von Sicherheit“

Online, 11.09.2020, 10 Uhr

+++

Was ist Sepsis?

Aufklärungsvideo über Sepsis

Jedes Jahr sterben mehr Menschen infolge einer Sepsis als durch AIDS, Brustkrebs und Schlaganfall zusammen. Die Sterblichkeitsrate und Kosten können jedoch signifikant verringert werden. Früherkennung, richtige Diagnosestellung und gezielte Antibiotikatherapie sind essentiell für das Überleben von Sepsispatienten. Das von BD erstellte Video zum Thema Sepsis soll die Aufmerksamkeit bezüglich einer richtigen und schnellen Erkennung und Diagnose von Sepsis stärken und eine schnellstmögliche und gezielte Behandlung von Sepsis-Patienten ermöglichen, um somit die Sicherheit des Patienten zu gewährleisten.

11.09.2020
YouTube (https://www.youtube.com/watch?v=naWrPWCLGNw) + Website (https://www.bd.com/de-de/our-solutions/patient-safety/infection-management/sepsis)

+++

Patientensicherheit

Awareness Video über die Sicherheit des Patienten

Im Zentrum jeder qualitäts- und werteorientierten Gesundheitsversorgung steht die Sicherheit des Patienten. Unter Patientensicherheit versteht man die Abwesenheit unerwünschter Ereignisse bei der Versorgung von Patienten im Gesundheitswesen. Das von BD erstellte Video zur Patientensicherheit rückt die Relevanz und Dringlichkeit des Themas in den Fokus und soll alle Beteiligten des Gesundheitswesens darauf aufmerksam machen, welche Strategien für die Verhinderung unerwünschter Ereignisse sinnvoll sind, um die Sicherheit der Patienten zu gewährleisten.

11.09.2020
YouTube und Website
RKH-Kliniken Posilipostr. 4 71640 Ludwigsburg Livestream mit Experten am 09.09. anlässlich des Welttages der Patientensicherheit zum Thema Inklusion

Zum Thema Inklusives Krankenhaus und wie dies gelingen kann stehen Ihnen die RKH-Experten

Brigitte Belzhuber, Ansprechpartnerin für Menschen mit Behinderungen,
Bettina Spahr, Mitarbeiterin des Qualitätsmanagements,
Dr. Michael Buob, Ärztlicher Direktor des sozialpädiatrischen Zentrums,
Klaus Dörzbach, Schwerbehindertenvertretung, sowie
Dr. Eckhard Bohn, Behindertenbeauftragter des Landkreises Ludwigsburg und
Frau Grolik, Bundesverdienstkreuzträgerin für den unermüdlichen Einsatz der Barrierefreiheit,
am 09.09.2020 im Livestream von 18:00 Uhr bis 19:30 Uhr zur Verfügung.
Die Experten beantworten außerdem Fragen im Chat. Wer an diesem Abend keine Zeit hat, bei der Livesendung dabei zu sein: Der Livestream kann auch noch sechs Wochen lang im Internet abgerufen werden.

Klinikum Ludwigsburg,
Livestream und Presseartikel, 09.09.2020 18:00 Uhr
Der Klinikkompass - für einen aktiven und sicheren Krankenhausaufenthalt Alm 21 77704 Oberkirch Wir färben die (Internet-)Welt in Orange
Whatsapp-, Instagram-,Facebook-Aktion zum Tag der Patientensicherheit

(Welt-)Tag der Patientensicherheit 17. September 2020 WhatsApp-/Facebook/Instagram-Kampagne „Wir färben die Welt in Orange“ Diese Aktion ist offiziell auf der Homepage www.tag-der-patientensicherheit.de gemeldet.
Weitere Infos: www.aktionsbuendnis-patientensicherheit.de MACH DICH STARK FÜR PATIENTENSICHERHEIT

Orange als Zeichen der Verbundenheit!
Wir wünschen uns, dass
• wir die richtigen Medikamente einnehmen,
• die Operation optimal verläuft,
• wir von Komplikationen, wie Infektionen oder Stürzen verschont bleiben
• und vieles mehr

Das Aktionsbündnis Patientensicherheit setzt sich dafür ein Mach mit, ob als Patient*in, Angehörige*r, im Krankenhaus tätig oder ansonsten am Thema Patientensicherheit interessiert. Irgendwie sind wir doch alle damit konfrontiert Dann färbe ab dem 17.09.2020 WhatsApp-/Instagram und Facebookprofile in Orange!

Wie kannst Du Dich aktiv beteiligen?
• Teile diesen Beitrag und verschicke ihn an all Deine Kontakte
• Nimm am 17.09.2020 das orangegefärbte Logo des "Tages der Patientensicherheit" als Dein Profilfoto.
• Ab dem 01.09.2020 steht es zum Download auf der Homepage www.klinikkompass.info bereit.
Das Foto kannst Du aus dem Beitrag herauskopieren und als Dein Profilbild verwenden oder es von der Homepage www.tag-der-patientensicherheit.de downloaden. oder das Foto wird per WhatsApp einzeln verschickt Vorschlag für die Nachricht, die per whatsapp und Co. verbreitet werden kann, um auf die Aktion "Wir färben die Internet-Welt in Orange Wir machen mit und färben die (Internet-) Welt in Orange und zwar am 17. September, das ist die Chance auf WhatsApp, Facebook und Co. unser Profilbild oder Logo Patientensicherheit geht uns alle an, irgendwie, irgendwo, irgendwann.

Deshalb teile diesen Beitrag, mache einfach mit es ist für jeden einzelnen ein kleines Zeichen, aber für uns alle ein großer gemeinsamer Schritt Quelle und weitere Infos zur Aktion:

www.klinikkompass.info

MACH DICH STARK FÜR PATIENTENSICHERHEIT!
#PatientSafety oder #WorldPatientSafetyDay #Patientensicherheit

Im Internet, 17. September 2020
RKK Klinikum Loretto-Krankenhaus Mercystraße 6-14 79100 Freiburg "Wir sind für Sie da – mit Sicherheit

Patienteninformationsflyer

Alle Patienten im RKK erhalten am 17.9.2020 einen Patienteninformationsflyer zum Thema ""Patientensicherheit im RKK während der Corona-Pandemie"". Die Flyer werden an diesem Tag auch an den Einlasskontrollen unserer Krankenhäuser ausgegeben. In dem speziell gestalteten Informationsflyer sind alle wichtigen Informationen zu den getroffenen Maßnahmen und Vorgaben zusammengefasst dargestellt.

17.9.2020
RKK Klinikum St. Josefskrankenhaus Sautierstraße 1 79104 Freiburg Wir sind für Sie da – mit Sicherheit

Patienteninformationsflyer

Alle Patienten im RKK erhalten am 17.9.2020 einen Patienteninformationsflyer zum Thema "Patientensicherheit im RKK während der Corona-Pandemie". Die Flyer werden an diesem Tag auch an den Einlasskontrollen unserer Krankenhäuser ausgegeben. In dem speziell gestalteten Informationsflyer sind alle wichtigen Informationen zu den getroffenen Maßnahmen und Vorgaben zusammengefasst dargestellt.

17.9.2020
RoMed Klinik Rosenheim Schönfeldstr. 30 83022 Rosenheim
Corona-Quiz

Quiz für Patienten, Mitarbeiter und Interessierte
Dem Motto Mitarbeitersicherheit und Versorgung der Patienten während der Corona-Pandemie entsprechend laden die RoMed Kliniken zur Teilnahme an einem virtuellen Quiz ein. Sechs Fragen (z.B. zum Verbrauch von Desinfektionsmittel / MNS oder der Seitenzahl des Krisenstabprotokolls) informieren auf lockere Art über die Corona-Krise in den RoMed Kliniken. Das Quiz erscheint auf allen Bildschirmen, im Klinik-TV, als Tablettaufleger, auf der Homepage und in den Sozialen Medien.

RoMed Klinken Rosenheim, Prien am Chiemsee, Bad Aibling und Wasserburg
17.09.2020 ganztätig
RoMed Klinik Bad Aibling Harthauser Str. 16 83043 Bad Aibling
Corona-Quiz

Quiz für Patienten, Mitarbeiter und Interessierte
Dem Motto Mitarbeitersicherheit und Versorgung der Patienten während der Corona-Pandemie entsprechend laden die RoMed Kliniken zur Teilnahme an einem virtuellen Quiz ein. Sechs Fragen (z.B. zum Verbrauch von Desinfektionsmittel / MNS oder der Seitenzahl des Krisenstabprotokolls) informieren auf lockere Art über die Corona-Krise in den RoMed Kliniken. Das Quiz erscheint auf allen Bildschirmen, im Klinik-TV, als Tablettaufleger, auf der Homepage und in den Sozialen Medien.

RoMed Klinken Rosenheim, Prien am Chiemsee, Bad Aibling und Wasserburg
17.09.2020 ganztätig
RoMed Klinik Prien am Chiemsee Harrasser Str. 61 83209 Prien am Chiemsee
Corona-Quiz

Quiz für Patienten, Mitarbeiter und Interessierte
Dem Motto Mitarbeitersicherheit und Versorgung der Patienten während der Corona-Pandemie entsprechend laden die RoMed Kliniken zur Teilnahme an einem virtuellen Quiz ein. Sechs Fragen (z.B. zum Verbrauch von Desinfektionsmittel / MNS oder der Seitenzahl des Krisenstabprotokolls) informieren auf lockere Art über die Corona-Krise in den RoMed Kliniken. Das Quiz erscheint auf allen Bildschirmen, im Klinik-TV, als Tablettaufleger, auf der Homepage und in den Sozialen Medien.

RoMed Klinken Rosenheim, Prien am Chiemsee, Bad Aibling und Wasserburg
17.09.2020 ganztätig
RoMed Klinik Wasserburg am Inn Krankenhausstraße 2 83512 Wasserburg am Inn
Corona-Quiz

Quiz für Patienten, Mitarbeiter und Interessierte
Dem Motto Mitarbeitersicherheit und Versorgung der Patienten während der Corona-Pandemie entsprechend laden die RoMed Kliniken zur Teilnahme an einem virtuellen Quiz ein. Sechs Fragen (z.B. zum Verbrauch von Desinfektionsmittel / MNS oder der Seitenzahl des Krisenstabprotokolls) informieren auf lockere Art über die Corona-Krise in den RoMed Kliniken. Das Quiz erscheint auf allen Bildschirmen, im Klinik-TV, als Tablettaufleger, auf der Homepage und in den Sozialen Medien.

RoMed Klinken Rosenheim, Prien am Chiemsee, Bad Aibling und Wasserburg
17.09.2020 ganztätig
Lufthansa Aviation Training GmbH Zeppelinstrasse 1-3 85399 Hallbergmoos Ein holistischer Ansatz zur Verbesserung der Patientensicherheit.

Kostenfreies Webinar

Kann man mit Sozialkompetenz Leben retten?
JA. Zwischenmenschliche Kompetenzen alleine erhöhen jedoch noch nicht die Patientensicherheit. Hierzu bedarf es eines ganzheitlichen Ansatzes.

Neben dem Individuum, dem Team und den Führungskräften werden auch die passende Technologie, Training, Simulation, Assessments, gesetzliche Grundlagen und eine funktionierende Organisationskultur benötigt.

Mit hochrangigen Experten aus den Bereichen Geschäftsführung, Medizin, Pflege, Training & Simulation sowie Medizintechnik/-produkte diskutieren wir diesen Ansatz in einem kostenfreien Webinar (ganz im Sinne von social distancing) und geben einen Einblick in konkrete Visionen und Maßnahmen. Dabei immer im Vordergrund: Die Patientensicherheit und der Faktor Mensch.

Virtuell, 17.09.2020 17:00
Klinikum Forchheim Krankenhausstr. 10 91301 Forchheim Wir Erleuchten ein Denkmal

Wir illuminieren zum Welttag der Patientensicherheit folgendes Gebäude / Denkmal in orange: Eingangsbereich unseres Klinikums

17.09.2020, 20 Uhr
Bezirksklinikum Mainkofen A 3 94469 Deggendorf Red Rules der Patientensicherheit

Verteilung der Red Rules
Ausgabe von Kärtchen (DIN A6) mit den wichtigsten Regeln zur Patientensicherheit. Die Kärtchen soll jeder klinisch tätige Beschäftigte erhalten und immer bei sich tragen. Inhalte sind u.a.: 1. Keine Ringe/Armbänder/Uhren/lackierte Fingernägel bei Patientenkontakt 2. Hände von und nach jedem Patientenkontakt desinfizieren 3. Die 6-R-Regel beachten 4. Die Notfallnummer lautet immer 112! 5. ...

Bezirksklinikum Mainkofen mit allen Standorten
17.09.2020

Haßberg-Kliniken Hofheimer Str. 69 97437 Haßfurt Information/Sensibelisierung zum Aktionstag

Virtueller Beitrag zum (Welt-)Tag der Patientensicherheit
Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat 2019 beschlossen, den 17. September zum Welttag der Patientensicherheit zu ernennen. Bereits seit 2015 ruft das Aktionsbündnis Patientensicherheit (APS) an diesem Datum zu Aktionen auf, die zur Patientensicherheit beitragen.

Seit 2018 beteiligen sich die Haßberg-Kliniken an diesem Aktionstag. In diesem Jahr ist die: „Versorgung der Patienten während der Corona-Pandemie“ und „Mitarbeitersicherheit“. thematisch im Vordergrund. Patientensicherheit ist tagtäglich ein vorrangiges Ziel in der gesundheitlichen Versorgung in unseren Haßberg-Kliniken.
So haben wir das Patienteninformationsarmband eingeführt, führen OP-Checklisten und nehmen gesonderte Maßnahmen in der Corona-Pandemie wie z.B. ein eingeschränktes Zutrittsmanagement vor. Weil die Sicherheit unserer Patienten/Innen und Mitarbeiter/Innen für uns an erster Stelle steht, verzichten wir in diesem Jahr auf Veranstaltungen oder Informationsstände. Um das wichtige Thema Patientensicherheit aber dennoch in den Fokus zu rücken, möchten wir Interessierten über Socialmedia/Intranet die Möglichkeit bieten, sich über die Webseiten der APS bzw. WHO zu diesem Thema zu informieren.

https://www.tag-der-patientensicherheit.de/mitmachen.html
https://www.who.int/campaigns/world-patient-safety-day/2020

Wir beteiligen uns an der Kampagne der APS zum (Welt-)Tag der Patientensicherheit "Wir färben die Welt in Orange" - als Zeichen der Verbundenheit! Deshalb werden die Eingänge beider Standorte sowie die Beiträge im Facebook/Intranet orange leuchten.

17.9.2020, 08.00

Haßberg-Kliniken Haus Haßfurt und ggf. Haus Ebern
Hofheimer Str. 69, 97437 Haßfurt
Fachklinik für Orthopädie Marienstift Arnstadt Wachsenburgallee 12 99310 Arnstadt "Starke Arbeit – starker Körper" und "Wir machen uns Stark - für Sie"

Fachvortrag, Schnupperkurs, Spendenlauf, Infostand, Online Infothek, Patienten Info-Video
Es ist eine Veranstaltung für die Mitarbeiter unter dem Motto "Starke Arbeit – Starker Körper" geplant. Diese beinhaltet einen Fachvortrag zum Thema "Wirbelsäule" und wird danach auch online für weitere Interessierte vorhgehalten, einen Schnupperkurs für Yoga Übungen und des Weiteren einen Spendenlauf der Mitarbeiter zum Ziel 1000km, vom 10.09.-17.09.2020 zu erlaufen.
Es ist eine Veranstaltung für die Patienten unter dem Motto "Wir machen uns Stark - für Sie" geplant. Dieser beinhaltet einen Infostand zu aktuellen Themen wie Arzneimittelsicherheit, Umgang mit Gesundheitsapps, Kommunikations- bzw. Schnittstellen Sicherung in der medizinischen Behandlung etc. Die Informationen werden ebenfalls auf der Klinik Homepage für Interessierte vorgehalten. Des Weiteren wird es ein Info Video für Patienten, zur präoperativen physiotherapeutischen Versorgung, bei Hüft-Prothetik Patienten, und dessen Vorteile in der Patientensicherheit, geben. Das Marienstift Arnstadt trägt in seinem Logo einen Baum, der zur Identifikation des Hauses gehört. Im Foyer der Klinik befindet sich dieser Baum, der dieses Logo repräsentiert. Die Illumination ist daher für diesen Standort geplant.

Vor Ort und Digital, 17.09.2020, ganztägig

Wir illuminieren zum Welttag der Patientensicherheit folgendes Gebäude / Denkmal in orange: Im Foyer der Klinik, den im Logo beinhalteten Baum

An dieser Stelle finden Sie auf der Desktop- und Tablet-Version dieser Site eine tabellarische Übersicht der angemeldeten Veranstaltungen zum internationalen Tag der Patientensicherheit.